Alle ThemenSuche
powered by

Einen Lebenslauf in Textform erstellen

Gerade von Azubis wird des Öfteren verlangt, bei einer Bewerbung um einen Ausbildungsplatz einen Lebenslauf in Textform vorzulegen. Dabei gilt es einige Dinge zu beachten.

Weiterlesen

Lebensläufe in Textform sind immer handgeschrieben.
Lebensläufe in Textform sind immer handgeschrieben. © Wilhelmine Wulff / Pixelio

Das sollten Sie beim ausformulierten Lebenslauf beachten

  • Für einen ausformulierten Lebenslauf in Textform gibt es wenig "richtige" Regeln. Wichtig ist, das er handschriftlich verfasst wird, und zwar auf unliniertem oder unkariertem Papier. Sich ein Linienblatt zum Schreiben unterzulegen ist selbstverständlich erlaubt. Eine gerade, saubere Schrift macht immer einen besseren Eindruck.
  • Vermeiden Sie unbedingt Durchstreichungen oder Kleckse. Passiert Ihnen dennoch ein Fehler, müssen Sie mit Ihrem Lebenslauf von vorne beginnen. Trainieren Sie Ihre Handschrift vorher ein wenig, vor allem, wenn Sie es nicht mehr gewöhnt sind, viel mit der Hand zu schreiben. So geht Ihnen der Lebenslauf dann leichter von der Hand.
  • Versuchen Sie Vollständigkeitswahn und epische Breite zu vermeiden, länger als zwei Seiten sollte der Lebenslauf in Textform auf keinen Fall sein. Überlegen Sie vorher genau, was wichtig ist und was nicht. Der ausformulierte Lebenslauf gibt Ihnen die Möglichkeit persönliche und berufliche Vorteile Ihrerseits herauszuarbeiten und argumentativ zu verknüpfen, außerdem können Sie Ihre Fähigkeit sich schriftlich auszudrücken unter Beweis stellen.

So sollte die Textform aufgebaut sein

  • Beginnen Sie beim Ausformulieren damit, wie Sie heißen, wo Sie wohnen und wann Sie wo geboren sind. Dann gehen Sie die Stationen Ihres Lebens chronologisch durch, beginnend mit der Schulzeit, etc.
  • Erwähnen Sie dabei Fakten, die für die Stelle, auf die Sie sich bewerben, von Vorteil sind, wie nebenberufliche Tätigkeiten, Engagement und Interessen. Gehen Sie auf wichtige Details wie z. B. der Titel Ihrer Facharbeit oder Ähnliches besonders ein. Gliedern Sie Ihren Lebenslauf logisch, indem Sie nachvollziehbare Absätze einfügen.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Satzgefüge und Satzreihe einfach erklärt
Sabrina Beek
Weiterbildung

Satzgefüge und Satzreihe einfach erklärt

Die deutsche Grammatik ist sehr komplex und nicht immer leicht verständlich. Dies gilt auch für die Analyse von Satzarten. Der folgende Artikel erläutert den Unterschied …

Tangentengleichung bestimmen - so geht´s
Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
Schule

Tangentengleichung bestimmen - so geht's

Keine Panik vor Matheaufgaben. Mit einer verständlichen Erklärung und einem guten Beispiel lässt sich die Tangentengleichung an einer Funktion leicht bestimmen.

Ähnliche Artikel

Sinnvolle Angaben im Lebenslauf machen
Oliver Schoch
Beruf

Gibt es den perfekten Lebenslauf?

Der Lebenslauf spielt bei jeder Bewerbung auf eine neue Arbeitsstelle eine entscheidende Rolle, und das sowohl beim einfachen Arbeiter als auch beim leitenden Angestellten. …

Lebenslauf in Aufsatzform - die Königsdisziplin der Bewerbungen.
Anna-Maria Schuster
Beruf

Lebenslauf in Aufsatzform schreiben - so geht's

Eine gute Bewerbung besteht traditionell aus dem Anschreiben, dem Lebenslauf in tabellarischer Form und den Nachweisen. Trotzdem verlangen manche Unternehmen und Hochschulen …

Mit der richtigen Initiativbewerbung können Sie auf sich aufmerksam machen.
Filip Jünger
Beruf

Wie verfasst man eine Initiativbewerbung?

Wenn der Job nicht von alleine kommt, dann muss man eben selbst zum Job gehen. Warum auch warten bis ein Unternehmen eine Stellenanzeige schaltet? Eine Initiativbewerbung ist …

Das Praktikum erleichtert den Eintritt ins Berufsleben.
Anna-Maria Schuster
Beruf

Wie schreibe ich eine Bewerbung für ein Praktikum?

Zu wenig qualifizierte Arbeitskräfte, zu hohe Lohnkosten und ein Schulsystem im Wanken – bei diesen Tönen erscheint der Blick in die berufliche Zukunft für die heutige …

Schon gesehen?

Wie schreibe ich einen Lebenslauf?
Anne Pinus
Beruf

Wie schreibe ich einen Lebenslauf?

Sie wollen sich bewerben? Ein Lebenslauf darf nicht fehlen und ist Bestandteil jeder Bewerbung. Der Lebenslauf bildet Ihre bisherige schulische und berufliche Laufbahn ab. Aber …

Das könnte sie auch interessieren

Steigung in Prozent in Grad umrechnen - so geht's
Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
Weiterbildung

Steigung in Prozent in Grad umrechnen - so geht's

Egal, ob Sie ein Verkehrsschild an einer Steigung sehen oder Angaben in einer Radtourkarte anschauen: Stets ist die Steigung in Prozent angegeben. Diese lässt sich jedoch …

e hoch x auflösen - so gelingt's
Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
Schule

e hoch x auflösen - so gelingt's

Selbst in Mathematik versierte Schüler scheitern oft daran, e hoch x, also Gleichungen, in denen die Exponentialfunktion vorkommt, zu bewältigen. Dabei hilft beim Auflösen ein …

Wie schreibt man einen gelungenen Essay? Eine Frage, die sich wohl jeder schon einmal gestellt hat.
Lorenz Moosmüller
Weiterbildung

Essay schreiben - wichtige Punkte

Wie anfangen einen Essay zu schreiben? Diese Frage stellt sich jeder, der vor dem blanken Papier oder der leeren Worddatei sitzt. Um diesem Problem aus dem Weg zu gehen gibt es …

Median berechnen - so wird's gemacht
Tobias Gawrisch
Schule

Median berechnen - so wird's gemacht

Der Median ist eine mathematische Größe aus der Statistik bzw. Stochastik. Er besitzt gegenüber anderen Mittelwerten einige Vorteile und lässt sich deutlich simpler berechnen.