Alle Kategorien
Suche

Einen Keiltreiber richtig nutzen - Anleitung

In der Mechanik werden diverse Verbindungen mit Keilen hergestellt. Um diese wieder zu lösen, wird ein Keiltreiber benötigt. Die Arbeit damit können Sie leicht lernen.

Ein Keiltreiber sollte dabei sein.
Ein Keiltreiber sollte dabei sein. © C._Nöhren / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Hammer
  • Sprühöl

Sowohl Keilriemenscheiben als auch Kettenräder werden oftmals mit Keilen auf der Antriebswelle fixiert. Falls diese Bauteile einmal ausgewechselt werden sollen, müssen die Keile mit einem Keiltrieber herausgetrieben werden. Das ist nicht immer ganz einfach. Wenn Sie aber wissen, wie Sie effektiv mit einem Keiltreiber arbeiten können, wird es Ihnen gelingen.

Mit dem Keiltreiber richtig arbeiten

  1. Es gibt verschiedene Bauformen von Keiltreibern. Die einfachste Form sieht aus wie ein spitzwinkeliges Dreieck.
  2. Wenn Sie mit einem derartigen Keiltreiber einen Keil heraustreiben möchten, brauchen Sie lediglich die Spitze des Keiltreibers zwischen dem Keil und der Keilriemenscheibe zu führen und auf das breite Ende des Keiltreibers heftig mit einem Hammer schlagen.
  3. Nach mehrmaligem Schlagen sollte dann der Keil herausgetrieben werden. Das funktioniert natürlich nicht immer so ganz einfach. Insbesondere dann, wenn sich zwischen dem Keil und der Keilriemenscheibe bereits Rost gebildet hat, wird es schwierig, den Keil herauszutreiben.
  4. In dem Fall sollten Sie zuvor etwas Sprühöl zwischen den Keil, die Keilriemenscheibe und die Welle sprühen. Das Öl sollten Sie dann ungefähr 15 Minuten einwirken lassen. Danach können Sie nochmals versuchen, den Keil mittels Keiltreiber herauszutreiben. In der Regel gelingt es auf diese Weise problemlos.

Schwer zugängliche Keile heraustreiben

  1. Nicht immer haben Sie so viel seitlichen Platz, um den Keiltreiber richtig anzusetzen. Für solche Fälle gibt es Keiltreiber mit einer abgewinkelten Spitze.
  2. Derartige Keiltreiber können Sie direkt von vorne, also axial, ansetzen. Durch die abgewinkelte Spitze wird die Kraft sozusagen um die Ecke geführt. Dadurch ist ein etwas höherer Kraftaufwand erforderlich.

Bei der Arbeit mit einem Keiltreiber ist immer ein gewisser Kraftaufwand erforderlich. Sie sollten aber unbedingt darauf achten, die Keilriemenscheibe oder das Kettenrad nicht bei der Arbeit zu beschädigen.

Teilen: