Alle Kategorien
Suche

Einen Keilrahmen aufhängen - so hängt er gerade

Einen Keilrahmen aufhängen - so hängt er gerade2:08
Video von Brigitte Aehnelt2:08

Aufgrund ihrer Konstruktion lassen sich Keilrahmen nicht so einfach aufhängen wie beispielsweise klassisch gerahmte Gemälde.

Was Sie benötigen:

  • Wasserwaage
  • Bleistift
  • Bohrmaschine
  • Hammer
  • Nägel
  • Schrauben
  • Dübel
  • Zollstock
  • Schere
  • Klappösen
  • Schraubendreher

Keilrahmen geben dem Künstler Raum für Kreativität

  • Künstler haben durch die Verwendung von Keilrahmen sofort die Gelegenheit, Ihre schöpferischen Ideen auf die Leinwand zu bringen, ohne sich um die eigentliche Befestigung der Leinwand kümmern zu müssen. Der Kunstfreund kann ein erstandenes Bild, so wie er es erstanden hat, sofort an der auserkorenen Wand aufhängen. Keilrahmen können zwar dank Bausätzen in allen erforderlichen Größen selbst hergestellt werden, jedoch bietet der Handel auch eine reichhaltige Größenauswahl an, sodass der fertige Keilrahmen bei den jeweiligen Malern am angesagtesten sein dürfte. Da sie sich hier Ihrer Kunst widmen können ohne anderweitig handwerklich tätig werden zu müssen.
  • Für den Käufer eines Bildes, zu dessen Erstellung eine auf einen Keilrahmen aufgespannte Leinwand verwendet wurde, stellt sich beim Aufhängen des Keilrahmens ein Problem. Falls dieser Keilrahmen so an die Wand gebracht werden soll, wie Sie es von einem gewöhnlich gerahmten Bild gewohnt sind, wird das Bild, je nach Gewicht, früher oder später Schaden nehmen, da es aus der Form geraten wird.

Das Aufhängen eines ungerahmten Bildes an der Aufspannkonstruktion

  1. Besorgen Sie sich zwei Klappösen in der jeweiligen Breite der für den Keilrahmen zur Verwendung gekommenen Holzleisten.
  2. Bringen Sie die Klappösen an den in Längsrichtung verlaufenden Holzleisten in der jeweils gleichen Höhe an, am besten direkt unterhalb des quer verlaufenden Holzes.
  3. Zeichnen Sie mithilfe einer Wasserwaage einen ausreichend langen Bleistiftstrich an die Stelle der Wand, wo Sie das Bild aufhängen wollen.
  4. Schlagen Sie an dem angezeichneten Bereich im geeigneten Abstand, je nach Größe des Bildes, zwei Nägel in die Wand. Bei größeren Gewichten sollten Sie hierzu Dübel verwenden.
  5. Zum Aufhängen des Keilrahmens verwenden Sie nun einen passend zugeschnittenen Bindfaden oder Ähnliches. Ziehen Sie diesen durch die Klappösen und verknoten Sie ihn anschließend.
  6. Jetzt können Sie Ihr Bild an den bereits in der Wand befindlichen Nägeln oder Schrauben aufhängen. Dies hat den großen Vorteil, dass Sie den Keilrahmen absolut gerade ausrichten können.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos