Alle Kategorien
Suche

Einen Graskopf basteln

Einen Graskopf basteln2:50
Video von Lars Schmidt2:50

Lustige Gnome mit Knubbelnasen und grünen Haaren: Einen Graskopf zu basteln und zu pflegen ist ein Spaß für Groß und Klein.

Was Sie benötigen:

  • Nylonsocke oder -strumpfhose
  • Sägespäne (Kleintierstreu)
  • Grassamen
  • kleines Wassergefäß
  • wasserfeste Bastelmaterialien, beispielsweise Moosgummi
  • Faden
  • Schere
  • Kleber

Einen Graskopf mit einfachen Mitteln herstellen

  1. Kopf vorbereiten. Die Grundlage Ihres Graskopfes bildet ein Nylonstrumpf. Alternativ können Sie auch einen Fuß einer Feinstrumpfhose abschneiden und diesen zum Basteln verwenden. Eine Strumpfhose reicht für zwei Grasköpfe.
    Bild -1
    © Jana Kaszyda
  2. Grassamen einfüllen. Geben Sie nun Grassamen in den Strumpf. Die geschlossene Seite stellt später die Schädeldecke dar und sollte gut von den Samen bedeckt sein. Da es sich um Lichtkeimer handelt, müssen sie nicht von oben mit Erde oder sonstigem Material abgedeckt werden.
    Bild -1
    © Jana Kaszyda
  3. Kopf ausfüllen. Befüllen Sie den Nylonstrumpf mit Sägespänen wie zum Beispiel Einstreu für Kleintiere. Dieses Material bietet gegenüber Erde den Vorteil, dass es sehr sauber zu verarbeiten ist und beim Wässern nicht aus dem Strumpf gespült wird. Außerdem ist es besonders saugfähig und hält das Gras somit gut feucht.
    Bild -1
    © Jana Kaszyda
  4. Die Nase ausarbeiten. Ihr Graskopf ist in seiner Grundform fertiggestellt. Für eine Nase ziehen Sie einen kleinen Zipfel mit Streu nach oben und binden diesen mit einem Faden ab.
    Bild -1
    © Jana Kaszyda
  5. Strumpf schließen. Binden Sie den Strumpf unten zu. Der Kopf sollte dadurch eine runde Form bekommen. Ein kleines Stück Stoff sollte überstehen, damit Sie Ihren Graskopf später bewässern können.
    Bild -1
    © Jana Kaszyda
  6. Das Gesicht gestalten. Damit Ihr Graskopf auch freundlich aussieht, können Sie ihm noch ein Gesicht basteln. Mit Moosgummi oder einem anderen wasserfesten Material schneiden Sie einfach Augen und Mund aus.
    Bild -1
    © Jana Kaszyda

Das Gras nach dem Basteln zum Wachsen bringen

Nachdem Sie Ihren Graskopf fertig gebastelt haben, müssen Sie nun dafür sorgen, dass seine Haare wachsen können.

  1. Den Kopf befeuchten. Tauchen Sie den Kopf komplett in Wasser, bis dieser sich komplett vollgesaugt hat.
    Bild -1
    © Jana Kaszyda
  2. Graskopf fixieren. Füllen Sie ein Konservenglas mit Wasser und setzen Sie den Kopf darauf. Der überstehende Stoff muss in das Wasser hereinragen. Damit fixieren Sie den Graskopf aufrecht und die Bewässerung funktioniert fast von selbst.
    Bild -1
    © Jana Kaszyda
  3. Regelmäßig gießen. Damit das Gras schnell sprießt, müssen Sie nur noch regelmäßig das Wasserglas auffüllen. Alternativ können Sie den Kopf auch von oben gießen.
    Bild -1
    © Jana Kaszyda

Schon bald wachsen die ersten Haare und Sie können Ihrem Graskopf eine Frisur schneiden. Das wird auch Ihren Kindern viel Spaß bereiten. Anregung: Wenn Sie mit Ihrem Graskopf auch einen praktischen Nutzen erzielen möchten, so säen Sie doch einfach Kressesamen aus. Die Ernte wird nicht lange auf sich warten lassen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos