Alle Kategorien
Suche

Einen Gebrauchtwagen als Firmenwagen nutzen - was Sie dabei beachten sollten

Falls Sie einen Firmenwagen benötigen, braucht es nicht unbedingt ein Neuwagen sein. Es ist auch durchaus möglich, ein Firmenfahrzeug als Gebrauchtwagen zu kaufen. Dadurch sparen Sie erhebliche betriebliche Ausgaben.

Firmenwagen können auch Gebrauchtwagen sein.
Firmenwagen können auch Gebrauchtwagen sein. © Henning_Hraban_Ramm / Pixelio

Die Anschaffung eines neuen Autos ist immer sehr kostspielig. Dazu kommt dann noch, dass der Wertverlust in den ersten Jahren besonders hoch ist. Falls Sie sich einen Firmenwagen anschaffen möchten oder müssen, können Sie diesen auch als Gebrauchtwagen kaufen. Dadurch wird Ihr Betriebskonto dann nicht ganz so stark belastet.

Einen Firmenwagen als Gebrauchtwagen anschaffen

  • Um unnötig hohe Ausgaben zu vermeiden, können Sie sich natürlich jederzeit einen Firmenwagen als Gebrauchtwagen anschaffen.
  • Diesen können Sie auch steuerlich absetzen. Beim Kauf eines Neuwagens können Sie den Anschaffungspreis über einen Zeitraum von 6 Jahren steuerlich abschreiben. Ist das Fahrzeug bereits gebraucht, gelten dafür andere Abschreibungszeiträume.
  • Ist das Fahrzeug, das Sie sich angeschafft haben, bereits 3 Jahre alt, können Sie in den nächsten drei Jahren jeweils 33,3 % vom Kaufpreis steuerlich absetzen.
  • Kaufen Sie sich ein Auto, das schon 8 Jahre oder älter ist, können Sie den Anschaffungspreis immer noch über zwei Jahre hinweg abschreiben.
  • Auch dann, wenn der Kaufpreis nicht besonders hoch ist, dürfen Sie die Ausgabe für den Wagen nicht in einem Jahr abschreiben. Dann droht Ihnen Ärger mit dem Finanzamt.

Auf was Sie sonst noch achten müssen

  • Wenn Sie sich einen Firmenwagen als Gebrauchtwagen anschaffen, müssen Sie unbedingt darauf achten, dass sich das Fahrzeug noch in einem guten Zustand befindet.
  • Hat das Fahrzeug technische Mängel und muss häufig zur Reparatur, können Ihnen hohe Kosten durch den Ausfall entstehen. Deshalb sollten Sie sich unbedingt ein zuverlässiges Auto kaufen.
  • Es ist auch sinnvoll, mit dem Autohändler eine Garantie zu vereinbaren. Dabei sollte Ihnen dann im Falle eines technischen Defekts ein Ersatzfahrzeug zur Verfügung gestellt werden.

Da die meisten Händler bereits freiwillig eine Garantie für Gebrauchtwagen anbieten, dürfte die Anschaffung eines gebrauchten Fahrzeugs als Firmenwagen eigentlich kein großes Risiko für Sie bedeuten.

Teilen: