Alle Kategorien
Suche

Einen Gartenbrunnen aus Stein im Garten anlegen - so gelingt's

Wer einen eigenen Garten hat, möchte oft auch einen Gartenbrunnen anlegen. Mit einer Einfassung aus Gabione und Stein sieht er auch noch richtig toll aus.

Gestalten Sie Ihren Gartenbrunnen.
Gestalten Sie Ihren Gartenbrunnen. © rundumkiel.de_-_Lifestyle-Blog / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Gabionegitter
  • Blechschere
  • unterschiedliche Steine
  • Spaten
  • Wasserwaage
  • eventuell Unkrautfolie

Zuerst sollten Sie natürlich Ihren Gartenbrunnen angelegt haben, bevor Sie sich an die Einfassung machen. Die Gestaltung macht zwar auch etwas Arbeit, aber wenn Sie vor dem Ergebnis stehen, werden Sie sehen, dass der Aufwand des Buddelns und Steineschleppens sich durchaus gelohnt hat.

Fassen Sie Ihren Gartenbrunnen mit Stein ein

  1. Zuerst müssen Sie natürlich den Durchmesser Ihrer Brunneneinfassung wissen und auch die Dicke der Brunnenwand. Entsprechend des Außen- und Innendurchmessers kaufen Sie das Gabionegitter und die Steine, die Sie verwenden wollen.
  2. Zirkeln Sie nun die Umrisse für Ihre Einfassung ab und heben Sie einige Zentimeter Boden aus.
  3. Nivellieren Sie das Fundament Ihrer Brunnenfassung und bringen Sie es in Waage.
  4. Wenn Sie verhindern möchten, dass die Steine später mit Gras oder Unkraut durchwachsen werden, sollten Sie nun die Unkrautfolie in das Fundament einlegen.
  5. Anschließend setzen Sie zuerst den inneren Ring der Gabione, danach den äußeren. Die Enden verschließen Sie mit den den Gittern beigelegten Spiralen.
  6. Achten Sie darauf, dass die Abstände zwischen den Gittern ringsum stimmen. Liegen den Gittern auch Fixationsdrähte bei, nutzen Sie diese in unterschiedlichen Höhen.
  7. Den unteren Rand können Sie anschließend wieder mit Erde auffüllen und etwas anhäufeln.

Wenn die Brunneneinfassung fest im Garten stehen soll

  • Soll Ihre Stein-Gabione-Brunneneinfassung fest im Garten stehen bleiben, dann können Sie sie durchaus auch fester verankern.
  • Hierzu heben Sie ein tieferes Fundament aus und setzen zusätzlich vier Metallpfosten ein, die etwas unterhalb der Gabionegitter enden.
  • Setzen Sie anschließend die Gitter in das Fundament und um die Metallrohre.
  • Danach können Sie das Fundament mit Beton auffüllen und fixieren somit die Pfosten und die Gitter fest im Boden.
  • Nach dem Aushärten des Betonfundaments füllen Sie die Gabione mit den Steinen und gestalten auch hier die kleine Mauer nach Ihren Vorstellungen.

Der Vorteil der Gabione als Gartenbrunneneinfassung ist, dass Sie die Steine relativ problemlos austauschen und so Ihrem Garten und dem Brunnen öfter ein neues Gesicht verleihen können.

Teilen: