Alle Kategorien
Suche

Einen Fettfleck auf Autositzen entfernen - so geht's

Einen Fettfleck auf Autositzen entfernen - so geht's2:25
Video von Jule Jansson 2:25

Pommes oder Chips sind auf den Autositzen gelandet und nun müssen Sie einen Fettfleck entfernen? Um wieder saubere Sitze zu haben, brauchen Sie Ihr Auto nicht sofort zur teuren Innenreinigung in der Waschstraße geben. Erfahren Sie, wie Sie mit einfachen Hausmitteln die meisten Flecken wieder beseitigen.

Was Sie benötigen:

  • heißes Wasser
  • saugfähiges Papiertuch
  • Rasierschaum
  • Fettlöser
  • Glasreiniger
  • Polsterreinigerschaum
  • Nagelbürste

Den Fettfleck nicht ignorieren, sondern sofort entfernen

Die Pommes wegzuwerfen und den Fettfleck auf Ihrem Autositz einfach nicht entfernen? - Damit kommen Sie nicht sehr weit. Fettflecken haben die unangenehme Angewohnheit, noch recht lange fettig zu bleiben. Setzen Sie sich dann mit Ihrer neuen Hose auf den Autositz, dürfen Sie Ihre Kleidung ebenfalls reinigen lassen.

  • Besser ist es, zur Soforthilfe ein Papiertaschentuch oder anderen stark saugenden Stoff auf den Fleck zu drücken. Zumindest verhindern Sie so, dass noch frisches Fett tiefer in den Autositzen verschwindet.
  • Natürlich können Sie den Fettfleck nur notdürftig abwischen, er wird aber sichtbar bleiben. Bei schwarzen Autositzen ist das nicht sehr auffällig, bei helleren Polstern wirkt es schnell schmuddelig. Dies kann sich später rächen, wenn Sie Ihr Fahrzeug verkaufen wollen. Kaufinteressenten werden bei solchen, wenn auch nur sehr kleinen Mängeln dennoch den Preis drücken.
  • Es ist in jedem Fall deutlich einfacher, den Fettfleck richtig zu entfernen, wenn er noch frisch ist. Wenn Sie in Ihrem Auto Scheibenreiniger dabei haben, nutzen Sie etwas davon auf einem Tuch, um den Fleck direkt zu bearbeiten. 

Flecken auf Autositzen gründlich entfernen

  • Ein wirksames Mittel, um einen Fettfleck von den Autositzen zu entfernen, ist ein Polsterreinigerschaum. Er muss nicht speziell für Autositze gedacht sein, Sie können auch den einfachen Schaum für alle Arten von Polstern benutzen. Sprühen Sie den Fleck ein und reiben den Schaum dann mit der Nagelbürste gründlich in die Fasern. Nach der Trocknung saugen Sie die Polster dann mit einem starken Sauger ab.
  • Genauso effektiv, wenn auch überhaupt nicht für die Reinigung von Autositzen gedacht, ist Rasierschaum. Ein Fettfleck lässt sich mit dem feinen Schaum gut entfernen. Sie gehen einfach ebenso vor, wie bei der Anwendung von Polsterreiniger.
  • Wichtig ist, dass Ihr Reinigungsmittel fettlösende Eigenschaften hat und nicht den Stoff angreift. Das trifft auf die meisten Hilfsmittel in der Küche zu. Ein Fettreiniger, mit dem Sie die Küche schonend reinigen, hilft auch bei einem Fettfleck auf den Autositzen.
  • Wollen Sie zunächst auf Chemie verzichten, versuchen Sie, den Fettfleck mit heißem Wasser zu entfernen. Dazu tauchen Sie ein Tuch in sehr heißes Wasser und tupfen den Fettfleck auf den Autositzen gut ab. Die Polster können ruhig richtig nass dabei werden. Es ist nur Wasser und schadet nicht. Sofort nach dem Einfeuchten mit dem heißen Wasser trocknen Sie die Stelle mit einem saugfähigen Papiertuch. 

Wenn Sie den Fettfleck auf den Autositzen entfernen, brauchen Sie ihn nicht unter Schonbezügen verstecken. Also schieben Sie die Reinigungsarbeit nicht auf die lange Bank, sondern machen Sie sich gleich daran.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos