Alle Kategorien
Suche

Einen DNS-Fehler beheben - so geht's unter Windows 7

Einen DNS-Fehler beheben - so geht's unter Windows 72:20
Video von Bruno Franke2:20

Das Domain Name System (DNS) übernimmt die Auflösung der Domain-Namen in eine IP-Adresse. Das passiert im Hintergrund, in der Regel bekommen Sie daher von diesen Vorgängen beim Surfen im Internet nichts mit. Wenn Sie jedoch beim Aufrufen von Webseiten die Meldung erhalten "Diese Seite kann nicht angezeigt werden", sollten Sie die Tipps in dieser Anleitung befolgen, um den DNS-Fehler zu beheben.

Was Sie benötigen:

  • Windows 7
  • Passwort für den Administrator
  • Internetverbindung

Wenn Ihr Browser statt der Startseite die Meldung "Diese Seite kann nicht angezeigt werden" präsentiert, dann liegt ein DNS-Fehler vor, den Sie unter Windows 7 einfach beheben können. Prüfen Sie zunächst, ob die Windows-Einstellungen für den DNS-Server korrekt sind:

So korrigieren Sie die DNS-Einstellungen

  • Klicken Sie mit der Maus auf das runde Windows-Symbol in der linken, unteren Bildschirmecke. Klicken Sie im dann erscheinenden Startmenü auf das Feld "Programme/Dateien durchsuchen".
  • Geben Sie "Netzwerk" ein und klicken dann auf den Eintrag "Netzwerkverbindungen anzeigen".
  • Klicken Sie in dem sich öffnenden Fenster mit der rechten Maustaste auf Ihre aktive Internetverbindung und wählen Sie aus dem erscheinenden Kontextmenü den Eintrag "Eigenschaften".
  • Da Sie die Eigenschaften der Internetverbindung nur als Administrator ändern dürften, müssen Sie jetzt das Passwort für den Administrator eingeben, um weitermachen zu können. 
  • Im sich nun öffnenden Eigenschaften-Dialog wählen Sie den Reiter "Netzwerk" und aus den dort angezeigten Elementen den Eintrag "Internetprotokoll Version 4 (TCP/IPv4)" und klicken dann auf den Button "Eigenschaften".
  • Auf dem Reiter "Allgemein" sollte das Feld "DNS-Serveradresse automatisch beziehen" ausgewählt sein. Ist es das nicht, wählen Sie es aus und schließen dann mit "OK" das Fenster, das sollte den DNS-Fehler in vielen Fällen bereits beheben können.

Falls der DNS-Fehler hierdurch nicht behoben wurde oder die Einstellung nicht verändert werden musste, hilft es oft, den DNS-Zwischenspeicher zu löschen.

DNS-Zwischenspeicher löschen, um den Fehler zu beheben

  • Verwenden Sie wieder die Windows 7-Suche wie oben beschrieben über den runden Windows-Button in der Taskleiste.
  • Diesmal geben Sie im Suchfeld die Buchstaben "cmd" ein und wählen aus der Liste das Programm "cmd.exe" aus, indem Sie es mit der rechten Maustaste anklicken.
  • Im Kontextmenü wählen Sie den Eintrag "Als Administrator ausführen" aus und geben Ihr Administrator-Passwort ein.
  • In dem nun erscheinenden Fenster geben Sie ein: "ipconfig /flushdns" und bestätigen mit der Enter-Taste.
  • Überprüfen Sie im Browser, ob das DNS Problem damit behoben ist. Wenn nicht, wechseln Sie wieder zum cmd-Fenster und geben dort "ipconfig /renew" ein, gefolgt von Enter.

Mit diesen Mitteln sollte es Ihnen gelingen, unter Windows 7 einen DNS-Fehler selber zu beheben und wieder ungestört im Internet zu surfen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos