Alle Kategorien
Suche

Einen Countdown bei der Zeitschaltuhr stellen Sie so ein

Zeitschaltuhren sind sehr praktisch. Automatisch regeln die Uhren Heizungen oder elektrische Geräte. Aber wie stellt man einen Countdown ein?

Zeitschaltuhren sparen Strom.
Zeitschaltuhren sparen Strom.

Immer öfter werden Zeitschaltuhren im Alltag verwendet. Doch für was sind diese besonderen Uhren eigentlich und wie stellt man Sie ein?

Was ist eine Zeitschaltuhr?

  • Eine Zeitschaltuhr ist dafür da, regelmäßige Abläufe automatisch ablaufen zu lassen. Zu einer bestimmten Zeit wird ein Gerät durch die Zeitschaltuhr angestellt und zu einer bestimmten Zeit wieder abgestellt. Wenn man die Uhr einmal auf die gewollten Zeiten programmiert hat, muss man den Ablauf nicht mehr selbst regeln.
  • Vor allem Heizungsanlagen werden mit Schaltzeituhren geregelt. Die Uhr kann man so einstellen, dass die Heizung sich nachts automatisch abschaltet und morgens wieder mit dem Heizen  beginnt. So kann man über die Nacht hinweg sparen, und wenn man morgens aufsteht, ist es bereits schön warm.
  • Auch bei Alarmanlagen werden oft Schaltzeituhren eingebaut. Ab einer bestimmten Uhrzeit wird die Alarmanlage automatisch scharf. Die Uhrzeit ist individuell einstellbar.
  • Immer öfter werden auch Rollläden mit Zeitschaltuhren verwendet. Die Rollläden schließen sich abends automatisch und öffnen sich auch morgens wieder von selbst.
  • Zum Großteil werden digitale Zeitschaltuhren verwendet. Diese verfügen über ein Display und Tasten, mit welchen Sie die gewünschten Zeiten einstellen können. Mechanische Zeitschaltuhren sind dagegen selten anzutreffen.
  • Es gibt sowohl Jahreszeitschaltuhren als auch Wochenzeitschaltuhren. Mit den Erstgenannten kann man ein Datum angeben, an welchem das angeschlossene Gerät angeschaltet oder abgeschaltet werden soll. Mit den Wochenzeitschaltuhren kann man die Zeiten für die verschiedenen Wochentage einstellten.

So stellen Sie einen Countdown ein

  • Fast jede Zeitschaltuhr verfügt auch über eine Countdownfunktion. Mit dieser Funktion können Sie beispielsweise ein Gerät so programmieren, dass es sich, nachdem Sie es angestellt haben, nach der gewünschten Zeit automatisch abschaltet.
  • Praktisch ist das beispielsweise bei einer Waschmaschine. Sie können die Waschmaschine morgens, bevor Sie zur Arbeit gehen, einschalten. Wenn Sie keine Zeitschaltuhr haben, verbraucht die Maschine so lange Strom, bis Sie wieder nach Hause kommen und sie abschalten. Verwenden Sie eine Zeitschaltuhr, so sorgt diese dafür, dass die Maschine beispielsweise zwei Stunden nach dem Anschalten automatisch abgeschaltet wird. So sparen Sie eine Menge Strom.
  • Bei jeder Zeitschaltuhr wird der Countdown auf verschiedene Art eingestellt. Bei den meisten müssen Sie sich im Uhrmodus, also nicht im Einstellmodus befinden. Bei vielen Uhren ist auf der Countdowntaste eine tickende Uhr abgebildet. Wenn Sie diese Taste drücken, können Sie den Countdown programmieren.
  • Wählen Sie den Off-Timer, wenn Sie wollen, dass ein Gerät nach einer bestimmten Zeit abgeschaltet wird oder den On-Timer, wenn ein Gerät nach einer bestimmten Zeit angeschaltet werden soll. Dann können Sie noch die gewünschte Countdownzeit angeben. Drücken Sie dann auf die Bestätigungstaste. Nach diesem Vorgang sollte der Countdown eingestellt sein.
  • Je nach Belieben können Sie den Countdown verändern oder abschalten. Natürlich haben Sie auch die Möglichkeit, die Zeitschaltuhr an ein anderes Gerät anzuschließen.

Mit Zeitschaltuhren lässt sich ohne Umstände Strom sparen. Dadurch holt man auch die Kosten für die Uhr nach kurzer Zeit wieder hinein.

Teilen: