Alle Kategorien
Suche

Einen Brautstrauß für das Standesamt selber machen - so gelingt's

Einen Brautstrauß für das Standesamt selber machen - so gelingt's3:30
Video von Brigitte Aehnelt3:30

Heuzutage möchten viele Bautpaare eine möglichst individuelle Hochzeit. Damit auch Ihr Brautstrauß beim Standesamt perfekt zu Ihnen passt, können Sie ihn selbst herstellen.

Individualität vor dem Traualtar und im Standesamt steht für viele Brautpaare inzwischen ganz oben auf der Wunschliste. Grund genug, um auch beim Brautstrauß auf "selbst hergestellt" zu setzen. Und so geht's:

Die richtigen Blumen für das Standesamt besorgen

  • Bevor es an das Binden des Blumenstraußes geht, gilt es, die richtigen Blumen zu besorgen.
  • Diese können Sie entweder einzeln kaufen oder aus Ihrem eigenen Garten pflücken (pflücken Sie aber nicht einfach aus fremden Gärten, da das strafbar ist).
  • Stimmen Sie die Farbe der Blumen genau auf Ihr Outfit ab. Bei weißen Kleidern können Sie eigentlich alle Farben dazu kombinieren, bei farbigen sollten Sie auf Ihren Geschmack achten.
  • Sehr hübsch sind folgende Farbkombinationen: Zu einem champagnerfarbenen Kleid passen rosa- oder pinkfarbene Blumen sehr gut. Auch orangefarbene Blumen lassen sich ideal dazu kombinieren. Zu einem roten Kleid können ein zartes Gelb oder weiße Blumen gewählt werden. 
  • Putzen Sie die Stängel zudem mit einem feuchten Tuch ab, sodass restliche Erde entfernt wird.
  • Gerade Rosen, Lilien und verschiedene Gräser eignen sich hervorragend. Andere Blumen wie die Zimmerbegonie (steht für Scham) oder die Tulpe (steht für Gefühlskälte) sind eher weniger geeignet. Letztendlich sollten Sie aber nach Ihrem Geschmack gehen.
  • Generell gilt: Da eine Hochzeit ein freudiger Anlass ist, sollten auch die Blumen eher fröhlich aussehen. Gerade auch Blumen, die lang nach unten hängen, sind dabei sehr gern gesehen.
  • Um den Strauß für das Standesamt ein wenig aufzupeppen, können Sie im Bastelgeschäft auch künstliche Äste (ggf. farbige) etc. besorgen, um diese im Anschluss mit einarbeiten zu können.

So binden Sie den Brautstrauß

  1. Legen Sie nun die Blumen zusammen, sodass es einen Strauß ergibt.
  2. Schneiden Sie die Enden der Blumen auf eine Länge und schneiden die Stile schräg ab.
  3. Putzen Sie die Stängel zudem mit einem feuchten Tuch ab, sodass restliche Erde abgeputzt wird.
  4. Jetzt können Sie schauen, was Ihrer Meinung nach zu dem Strauß passt, sofern Sie noch weiteren Schmuck einarbeiten möchten - Äste sind dabei eben so hübsch wie Perlen, die auf die Blumen geklebt oder dazwischen gesteckt werden können.
  5. Binden Sie die Blumen nun mit einem Gummi oder einem Band zusammen. Damit es schöner aussieht, können Sie darum noch ein Geschenkband binden. Wenn Sie das auf die Stiellänge verteilen, verhindern Sie auch, dass das Kleid von den Stängeln schmutzig wird.
  6. Eventuell können Sie auch hier noch weitere Bänder oder Perlen anbringen.

Fertig ist Ihr Brautstrauß.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos