Alle Kategorien
Suche

Einen Autobesitzer suchen – so finden Sie ihn

Es kann viele Gründe geben, warum man einen Autobesitzer suchen möchte. Je nach Situation sind unterschiedliche Methoden erfolgversprechend. In diesem Artikel erfahren Sie, wie man am besten vorgeht.

Autobesitzer zu finden, ist manchmal schwer.
Autobesitzer zu finden, ist manchmal schwer.

Es gibt folgende Möglichkeiten, Autobesitzer zu suchen

Die häufigsten drei Gründe, einen Autohalter ausfindig machen zu wollen, sind die Kontaktaufnahme zum Flirten, weil das betreffende Fahrzeug Sie behindert, weil es zum Beispiel Ihre Ausfahrt blockiert oder aus unfalltechnischen Gründen, weil es Ihrem Fahrzeug oder Ihnen Schaden zugefügt hat bzw. Sie das Auto beschädigt haben.

  • Wenn Sie einen Autobesitzer suchen bzw. eine Autobesitzerin, weil diese/r Ihnen aufgefallen ist bzw. sie aus den Autos heraus geflirtet haben und es zu keinem weiteren, nähren Kontakt kam, haben Sie eine Reihe von Möglichkeiten. Wissen Sie, in welcher Gegend das betreffende Fahrzeug oft geparkt wird, können Sie, sofern vorhanden, in umliegenden Geschäften nachfragen und offen den Grund nennen. Das ist manchmal erfolgversprechender, wie Sie vielleicht meinen. Sonst gibt es noch die Möglichkeiten, eine Annonce in die örtliche Zeitung zu setzen, die zumeist auch online erscheinen wird, was Ihre Chancen erhöht. Sie können sich auch in speziellen Autoflirt-Seiten im Internet anmelden, die einen Dienst, extra für solche Situationen anbieten. Ansonsten könnte es ja sein, dass Ihnen der oder die Betreffende wieder beim Autofahren begegnet. Dann einfach hinterherfahren und bei der ersten Gelegenheit freundlich ansprechen.
  • Müssen Sie einen Autobesitzer suchen und es ist dringend, weil Sie fort müssen, aber wegen dem Fahrzeug nicht ausparken oder die Ausfahrt benutzen können, helfen oft einfache Maßnahmen. Sehen Sie sich zuerst kurz aber aufmerksam das störende Fahrzeug an. Vielleicht hat der Fahrer einen Zettel mit seiner Handynummer hinterlassen oder es befinden sich andere, ersichtliche Hinweise auf dessen Aufenthaltsort, wie zum Beispiel „Apotheken Kurierdienst“ oder der Name eines Unternehmens im oder am Kfz. Dann ist die Apotheke, der Zeitungskiosk oder das betreffende Unternehmen oft nebenan und der schnellste Weg ist, dort Bescheid zu sagen. Ist das nicht der Fall, betätigen Sie ein paar Mal kurz, aber entschlossen, die Hupe, denn oft sind die Fahrer in der Nähe und tauchen dann auf. Ist das dann immer noch nicht der Fall, warten Sie am besten so lange, wie es Ihre Zeit zulässt, und verständigen danach die Polizei, die das Fahrzeug entfernen lässt, wenn er oder sie nicht erscheint.
  • Ist Ihr Fahrzeug beschädigt worden und Sie haben das Nummernschild des anderen notieren können und er hat nicht angehalten, sondern sich aus dem Staub gemacht, sollten Sie sich direkt an die Polizei wenden, die den Halter ermittelt. Haben Sie allerdings selbst zum Beispiel ein geparktes Fahrzeug beschädigt und wollen deshalb den Autobesitzer suchen, müssen Sie von Rechts wegen dort erst mal warten, bevor Sie Weiteres unternehmen, also abwarten, dass der Besitzer Sie (vor)findet. Die Wartezeit muss „angemessen“ sein und ist rechtlich nicht genau definiert. Es ist dabei immer ratsam, in einem solchen Fall ebenfalls die Polizei anzurufen, die später den Halter ausfindig macht.

Vorsicht vor rechtlich unkorrekter Suche

  • Der einzige, rechtlich korrekte Weg über ein Nummernschild an den bei den Behörden gemeldeten Halter zu kommen, ist der Offizielle - über ein Amt bzw. einen Anwalt, der mit diesem Kontakt aufnimmt. Direkten Zugang zu den Daten haben nur die Polizei und die entsprechenden Verwaltungsämter. Damit diese aktiv werden, müssen Sie ein sogenanntes „berechtigtes Interesse“ nachweisen. Selbst dann werden Ihnen die Personalien gar nicht, nicht sofort oder nur zum Teil mitgeteilt, je nachdem, inwieweit dies durch die Vorgänge, wie beispielsweise aufgrund eines Unfalls, erforderlich ist.
  • Über Mitarbeiter der Polizei oder einer Behörde „unbürokratisch“ an Halterdaten zu kommen, ist theoretisch natürlich möglich, aber illegal. Sie sollten daher von solchen Möglichkeiten besser Abstand nehmen.
Teilen: