Alle Kategorien
Suche

Eine Transponiertabelle richtig nutzen

Eine Transponiertabelle für die Gitarre dient dazu, ein beliebiges Lied auf einer anderen Tonhöhe zu spielen, wenn es zum Beispiel für die Stimmlage des Sängers ungünstig ist. Besonders in Kombination mit einem Kapodaster kann eine Transponiertabelle diese Aufgabe wesentlich erleichtern. Damit das Transponieren gelingt, muss man natürlich wissen, wie eine derartige Tabelle überhaupt gelesen und verwendet wird. Ein paar kurze Erklärungen können da schnell weiterhelfen.

Transponiertabellen erleichtern das Umschreiben von Liedern.
Transponiertabellen erleichtern das Umschreiben von Liedern.

Was Sie benötigen:

  • Kapodaster

So lesen Sie die Transponiertabelle

Mithilfe einer Transponiertabelle lässt sich kinderleicht feststellen, in welcher Tonart ein beliebiger Akkord erklingt, wenn man einen Kapodaster auf einen bestimmten Bund der Gitarre klemmt. Die Tabelle wird folgendermaßen gelesen:

  1. In der Spalte ganz links stehen bei einer Transponiertabelle die Bezeichnungen der Akkorde, die ohne einen Kapodaster gegriffen werden.
  2. In den folgenden senkrechten Spalten finden Sie die Akkorde, die beim Einsatz eines Kapodaster bei dem gleichen Griff erklingen. Die erste Spalte entspricht dabei einem Kapodaster im ersten Bund, die zweite Spalte einem im zweiten Bund und so weiter.
  3. Um zu erkennen, als welcher Akkord der Griff für C-Dur erklingt, wenn Sie einen Kapodaster im vierten Bund verwenden, brauchen Sie also in der Transponiertabelle nur die C-Dur-Zeile bis zur fünften Spalte verfolgen.

Ein Lied in eine andere Tonart umschreiben

Wenn Sie erst verstanden haben, wie die Transponiertabelle gelesen wird, können Sie ein beliebiges Lied ganz leicht in eine andere Tonart umschreiben (transponieren). Dabei gehen Sie wie folgt vor:

  1. Suchen Sie in der ersten Spalte der Transponiertabelle zunächst die Tonart, in der das jeweilige Lied verfasst ist. In den meisten Fällen entspricht diese dem letzten Akkord des Stücks.
  2. Anschließend müssen Sie ebenfalls in der ersten Spalte die Tonart heraussuchen, in die Sie das Lied transponieren möchten.
  3. Dies getan, können Sie die verschiedenen Akkorde des Stücks der Reihe nach austauschen, indem Sie sie erst in der waagerechten Zeile der eigentlichen Tonart heraussuchen und dann durch den Akkord, der in der Zeile der gewünschten Tonart direkt darunter bzw. darüber steht, ersetzen.

Wenn Sie diese grundlegenden Regeln beim Verwenden der Transponiertabelle berücksichtigen, stellt diese ein unschätzbares Hilfsmittel beim Umschreiben von Liedern aller Art in eine andere Tonart dar. Sie werden Sie nicht mehr missen wollen.

Teilen: