Überlegungen vor dem eigentlichen Schreiben

Bevor Sie damit beginnen, die eigentliche Textanalyse zu schreiben, ist es ratsam, zunächst einige Überlegungen über den entsprechenden Text anzustellen. Auf diese Weise können Sie leichter herausfinden, welche Analysemethoden hier wirklich sinnvoll sind.

  • Beachten Sie zunächst, dass es verschiedene Arten von Sachtexten gibt. So stellen zum Beispiel Berichte, Kommentare, Zeitungsartikel, wissenschaftliche Publikationen, Interviews und Kritiken je einen bestimmten Typ von Sachtext dar.
  • Lesen Sie den von Ihnen zu analysierenden Text aufmerksam und unvoreingenommen durch und entscheiden Sie, welchem Typ von Sachtext er zuzuordnen ist. Machen Sie gegebenenfalls einige Notizen, welche Merkmale ihn als solchen kennzeichnen.
  • Überlegen Sie, was die Absicht des Textes ist. Was will der Autor Ihnen sagen? Sachtexte können sowohl rein darstellender oder informativer Natur sein als auch wertende, auffordernde oder argumentative Aspekte beinhalten.
  • Anschließend empfiehlt es sich, den Text in Abschnitte zu unterteilen. Dies ist bei Sachtexten meist wesentlich einfacher, als bei Erzählungen, da sie in der Regel bereits in logischer und pragmatischer Weise strukturiert sind. 

Die Intention als roter Faden bei der Sachtextanalyse

  • Der erste Schritt beim Schreiben einer Textanalyse besteht darin, im Rahmen einer kurzen Einleitung die jeweiligen Kontextinformationen zu liefern: Wer hat den Text verfasst? Wann und wo ist er erschienen? 
  • Handelt es sich beispielsweise um einen Zeitungsartikel, sollten Sie auch erwähnen, um was für eine Zeitung es sich handelt. Was ist die politische Orientierung? Wer ist die Zielgruppe? Ähnliches gilt für die anderen Textgattungen.
  • Fassen Sie hier außerdem den Inhalt sowie die Intention zusammen, die der Autor des Sachtextes Ihrer Meinung nach beim Schreiben hatte. Erwähnen Sie auch, ob diese sofort klar wird, oder ob man zwischen den Zeilen lesen muss, um die eigentliche Absicht zu erkennen.

Wenn Sie das Schreiben einer Sachtextanalyse auf diese Weise angehen, können Sie im Hauptteil der Reihe nach Abschnitt für Abschnitt durchgehen und die Intention dabei als roten Faden verwenden, indem Sie jeden Textteil darauf beziehen. Dabei können Sie sich verschiedener analytischer Methoden bedienen, indem Sie zum Beispiel Schreibstil, Wortwahl, Satzbau, Metaphern und Ähnliches thematisieren. Fassen Sie die Erkenntnisse Ihrer Analyse am Schluss kurz zusammen.