Alle Kategorien
Suche

Eine Steppnaht setzen - so gelingt's mit der Nähmaschine

Jeder kennt die Steppnaht von den verschiedensten Kleidungsstücken. Eines der bekanntesten Kleidungsstücke ist wohl die Jeanshose, hier wird die Steppnaht vor allem am Bund und am Beinsaum eingesetzt. Doch wie lässt sich die Steppnaht mit einer handelsüblichen Haushaltsmaschine setzen?

Eine Steppnaht zu setzen, ist einfach.
Eine Steppnaht zu setzen, ist einfach.

Wie Sie die Steppnaht ganz einfach mit Ihrer Haushaltsnähmaschine setzten können und somit zwei Stoffbahnen miteinander verbinden können oder die Stoffkanten umnähen können, erfahren Sie in der folgenden Anleitung.

Die Vorbereitung des Stoffes

Egal ob Sie zwei Stoffbahnen mithilfe der Seppnaht miteinander verbinden möchten oder ob Sie die Stoffkante umnähen möchten, ist es zunächst wichtig, dass Sie den Stoffrand säubern, damit der Stoff nicht verbinden kann.

  • Dazu  müssen Sie zunächst den Rand des Stoffes, neben dem die Steppnaht gesetzt werden soll, mithilfe eines Zickzackstiches oder Overlook-Stiches versäubern.
  • Bei der Nutzung von haushaltsüblichen Nähmaschinen muss das Versäubern mithilfe eines Zickzack-Stiches vorgenommen werden. Für den sog. Overlook-Stich benötigen Sie eine spezielle Nähmaschine, welche selten im Haushalt, sondern eher in der Industrie vorzufinden ist.

Das Setzen der Steppnaht

Nachdem Sie nun die Stoffkanten versäubert haben, können Sie mit dem Setzen der Steppnaht beginnen:

  1. Zunächst müssen Sie nun Nähfuß Ihrer Nähmaschinen anheben, damit Sie den Stoff darunter legen können.
  2. Legen Sie den Stoff anschließend unter den Nähfuß, damit die Stoffkante nach rechts zeigt und der restliche Stoff links neben der Nähmaschine liegt, so erleichtern Sie sich später die Führung des Stoffes.
  3. Positionieren Sie den Stoff so, dass der Abstand zwischen späterer Naht und der rechten Stoffkante etwas 1 bis 2 cm beträgt. Auch der Abstand zur oberen Stoffkante sollte ca. 0,5 bis 1 cm betragen.
  4. Anschließend senken Sie den Nähfuß wieder ab und Sie können mit den Nähen der Steppnaht beginnen.
  5. Am Ende des Soffes bzw. Ihrer Steppnaht sollten Sie auch zum unteren Stoffrand wieder einen Abstand von ca. 0,5 bis 1 cm einhalten.
  6. Achten Sie beim Nähen der Steppnaht immer darauf, dass Sie den Stoff gleichmäßig und gerade führen, damit ein schönes Stichbild entsteht.
Teilen: