Alle Kategorien
Suche

Eine Schatzkarte malen - was Sie dabei beachten sollten

Eine Schatzkarte zu malen ist nicht schwer, wenn man einige Tipps berücksichtigt, damit die Karte authentisch alt wirkt. So gelingt jede Schatzsuche!

Heute geht es auf Schatzsuche.
Heute geht es auf Schatzsuche.

Was Sie benötigen:

  • Papier in DIN A3
  • Kaffee
  • Feuerzeug
  • Wasserfarben
  • Bleistift

Gerade bei Kindergeburtstagen, die sich mit Thematiken wie Piraten und Seeräuber beschäftigen, bietet es sich an, eine Schatzsuche zu veranstalten - dabei darf natürlich auch die Schatzkarte nicht fehlen. Die malen Sie natürlich selbst.

Die Schatzkarte vorbereiten

  1. Die oberste Priorität sollte zunächst einmal darauf liegen, dass die Schatzkarte alt aussieht. Immerhin liegt der Piratenschatz schon seit Jahrhunderten begraben und die Kinder dürfen sich auf das große Abenteuer begeben, ihn auszugraben.
  2. Nehmen Sie ein Blatt Papier in der Größe A3 und knüllen Sie es ordentlich zusammen. Machen Sie das ruhig mehrfach, bis sich das Papier weicher anfühlt, und falten es dann wieder auseinander. Das vor Ihnen ausgebreitete Stück Papier muss aber noch etwas mehr leiden, um eine richtige Schatzkarte zu werden. 
  3. Mit abgekühltem Kaffee wird das Papier benetzt. Reiben Sie auch ruhig mit etwas Kaffeepulver auf dem Papier herum. Das Papier sieht nun einem Stück Pergament zum Verwechseln ähnlich.
  4. Lassen Sie das Papier nun trocknen.

Malen des Weges

  1. Nachdem das Papier getrocknet ist, geht es daran, den Weg zum Schatz einzuzeichnen. Am besten malen Sie alles mit einem Bleistift vor. Falls Sie an einem Wald vorbeikommen, sollten Sie auch den ganzen Wald zeichnen usw. Sie können den Naturgegebenheiten auch Furcht einflößende Namen geben, wie "Wald des Grauens", um die Schatzsuche noch spannender zu gestalten.
  2. Ausmalen können Sie das Ganze hinterher mit Wasserfarben. Vergessen Sie aber nicht das leuchtend rote Kreuz, das markiert, wo der Schatz liegt.
  3. Ihre Schatzkarte ist nun fast fertig. Die Ränder wirken allerdings noch ein wenig zu ordentlich. Sengen Sie mit einem Feuerzeug oder einer Kerze die Ränder der Karte vorsichtig an. Nun sieht Sie täuschend echt aus. Wenn Sie möchten, können Sie auch die Karte in zwei Teile reißen, sodass der zweite Teil der Karte von den Kindern zunächst gesucht werden muss.

Helpster wünscht allen unerschrockenen Schatzsuchern viel Spaß und Erfolg!

Teilen: