Alle Kategorien
Suche

Eine Salvia nemorosa richtig pflegen -so geht's

Der Ziersalbei Salvia nemorosa, auch bekannt unter dem Namen Steppensalbei, ist ein Muss für jeden Duftgarten. Aber auch auf Terrassen und Balkon verschönert er seine Umgebung. Sein herrlicher Duft und die wunderschönen Farben verbreiten ein mediterranes Lebensgefühl.

Blau schmückt jeden Garten.
Blau schmückt jeden Garten.

Was Sie benötigen:

  • Salvia nemorosa

Die duftende Salvia nemorosa ist pflegeleicht

Im Gegensatz zu dem gängigen Gartensalbei ist der Steppensalbei nicht so holzig und farblich attraktiver. Haben Sie sich für die Kultivierung von Salvia nemorosa entschieden, dürfen Sie sich auf eine lange Blütezeit freuen. Ihre beeindruckenden Blütenkerzen zeigt sie von Juni bis September. Je nach Züchtung blüht die Pflanze in Blau, Dunkelviolett, Rosa oder Weiß und erhielt wunderschöne Namen wie Blauhügel, Negrito, Rosakönigin oder Schneehügel.

  • Damit der Steppensalbei gut gedeiht und sich vermehrt, sollten Sie seine Vorlieben beachten. Im Allgemeinen sind Salbeiarten robust und wenig anspruchsvoll.
  • Die Pflanze benötigt einen sonnigen und warmen Standort. Der Untergrund muss durchlässig und nährstoffreich sein. Wie den meisten Gewächsen schadet ihr Staunässe, am besten halten Sie ihre Erde mäßig feucht.
  • Zur Verlängerung der Blütenzeit hilft ein großzügiger Rückschnitt, der um ein Drittel der Höhe erfolgen sollte. Zwar erscheint der Schnitt zuerst etwas viel, aber die Salvia nemorosa wird es Ihnen mit der verlängerten Blütezeit bis in den Herbst hinein danken.
  • Verwöhnen Sie die Pflanze im Frühjahr mit reifem Kompost und Sie brauchen im Rest des Jahres nur von Fall zu Fall düngen.
  • Ein Vorteil beim Steppensalbei ist die Vermehrung. Die Züchtung neuer Gewächse erreichen Sie entweder anhand von Stecklingen oder durch die Teilung großer Pflanzen. Falls Sie Saat verwenden, ist Anzuchterde notwendig. Außerdem müssen die Zuchtbehälter mit Folie abgedeckt werden, damit die Erde nicht austrocknet.
  • Obwohl er winterhart ist, sollten Sie ihn dennoch gegen möglichen Frosteinbruch schützen. Das gelingt mit Laubaufhäufungen, Tannenzweigen oder Häckselzeug.

In Gesellschaft mit anderen Duftpflanzen ist Salvia nemorosa nicht nur eine attraktive Ergänzung, sondern ein willkommenes Anflugziel für nützliche Insekten und Schmetterlinge.

Teilen: