Alle Kategorien
Suche

Eine rote Küche- so renovieren Sie richtig

Sie langweilt immer derselbe Anblick zu Hause? Wie wäre es mal mit einer neuen Küche? Wenn Sie denken, dass dies immer viel Geld kostet, haben Sie sich geirrt. Manchmal reicht auch nur ein kleiner Anstrich, um die Küche zu erneuern - wie wäre es zum Beispiel mal mit rot? Rote Küchen sind im Trend, machen das Wohnen und Kochen lebendiger und peppen den Raum auf.

Rote Küchen sind im Trend.
Rote Küchen sind im Trend.

Was Sie benötigen:

  • Rote Farbe
  • Rote Dekoartikel
  • Rote Fliesenkleber
  • Kreativität

Die Küche rot streichen

  • Natürlich ist jede Küche anders und je kreativer Sie sind, desto besser werden die Ergebnisse sein. Generell gilt, so viel rot wie möglich in die Küche hineinzubringen, jedoch ist es nicht angebracht, alle Gegenstände rot zu haben, weil man dann theoretisch die Küche vor lauter rot nicht mehr sehen kann und es aus ästhetischen Gesichtspunkten sehr viel professioneller aussieht, wenn man passende Farben kombiniert. Rot lässt sich sehr gut mit einer hellen Farbe, wie zum Beispiel weiß oder auch beige oder naturfarben kombinieren. Für schrillere Typen und sehr moderne Küchen kann man sich vielleicht auch an ein rot kombiniert mit pink wagen.
  • Malen Sie am besten nur eine der Wände mit einer roten Wandfarbe an. So wird die Küche nicht zu dunkel und nicht zu rotlastig. Zudem ist es momentan sehr modisch in Räumen nur eine Wand farbig zu gestalten und die anderen in einer anderen neutraleren Farbe zu halten.
  • Dafür messen Sie die jeweilige Wand vorher aus, um dann die richtige Menge der Farbe im Baumarkt zu kaufen. Wenn Sie vorhaben die Wand rot zu streichen, die über dem Herd oder über der Spüle ist, dann sollten Sie wasserfeste Farbe kaufen. So wird die Wand geschützt und Sie können diese Flächen auch gut mit einem feuchten Tuch wieder sauber wischen. Diese Farben sind speziell für Bad und Küchen und können auch in einem Baumarkt gekauft werden.
  • Wenn Sie Kacheln in der Küche besitzen, können Sie einige davon mit roten Kachelaufklebern bekleben. Bekleben Sie nur einige Kacheln rot und die anderen in weiß oder Sie lassen die anderen Kacheln unbeklebt, wenn die Kacheln schon weiß sind. Dies verleiht der Küche etwas Pepp.Versichern Sie sich, dass die Kacheln vorher von Schmutz und Fett entfernt wurden, damit die Aufkleber gut anheften und auch lange kleben bleiben. Wenn noch Fett auf den Kacheln war, kann es passieren, dass die Aufkleber nicht haften bleiben. Schauen Sie, dass Sie die richtigen Größen der Aufkleber bekommen oder diese eventuell vor dem Kleben zuschneiden.
  • Einige Ihrer Küchenschränke können Sie auch mit roter Farbe verschönern. Hier bietet es sich an, entweder die ganzen Flächen mit großen roten Aufklebern (im Baumarkt erhältlich) zu verzieren oder eventuell auch nur ein oder zwei dünne Querstreifen draufzukleben, dies hängt auch von der Farbe der Schränke ab.

Rote Küchendekoration

  • Wenn die groben Flächen (Wände, Kacheln, Schränke) nun rötlich angepasst wurden, geht es ins Detail. Auch Dekorationsgegenstände oder sogar kleine Küchengeräte können in die rote Küche kommen.
  • Besorgen Sie sich zum Beispiel für den Kühlschrank nur rote Magneten. Hängen Sie Bilder auf, die entweder einen roten Rahmen haben oder ein rötliches Motiv, welches gut in die Küche passt. Wie wäre es mit einer roten Tomate auf dem Bild oder Chilis?
  • Stellen Sie eine kleine Vase mit einer roten Blume (kann auch aus Kunststoff sein) auf oder schaffen Sie sich rote Salz- und Pfefferstreuer an.
  • Es gibt im Fachhandel und mit etwas Glück beim Suchen auch rote Toaster oder rote Kaffeemaschinen oder Wasserkocher.
  • All diese kleinen Details passen in die rote Küche und machen diesen Raum zu etwas ganz Besonderem.

Viel Spaß beim Renovieren und Dekorieren!

Teilen: