Alle Kategorien
Suche

Eine professionelle Fotokamera kaufen - was Sie dabei beachten sollten

Sie haben sich entschieden, sich eine professionelle Fotokamera zu kaufen, dann gibt es verschiedene Dinge, die Sie als Einsteiger beachten sollten. Da digitale Spiegelreflexkameras (DSLR) relativ teuer sind, sollte ein Kauf gut bedacht sein.

Was Sie beim Kauf einer professionellen Kamera beachten sollten.
Was Sie beim Kauf einer professionellen Kamera beachten sollten. © Beelze / Pixelio

Überlegungen vor dem Kauf einer professionelle Fotokamera

  • Zunächst einmal sollten Sie sich über das Preissegment einer Kamera Gedanken machen. Als Einsteiger empfiehlt es sich, erst einmal mit einer günstigeren Spiegelreflexkamera anzufangen, also in einem Preissegment von um die 500 €. Denn so können Sie zunächst einmal austesten, ob Ihnen das Fotografieren auch den Spaß bringt, den Sie sich davon erhoffen.
  • Weiterhin sollten Sie sich überlegen, zu welchem Zweck Sie die Kamera verwenden wollen. Denn davon hängt ab, welche Wechselobjektive Sie sich zulegen sollten. Diese sind so ziemlich das Wichtigste an einer Kamera, jedoch auch mit das Teuerste. Möchten Sie die Kamera, um tolle Urlaubsbilder zu machen oder speziell für Porträts, Sportfotografie, Landschaftsaufnahme, Nahaufnahmen etc?
  • Darüber hinaus sollten Sie bedenken, wie viele Megapixel Sie bei einer professionellen Kamera benötigen. Für eine Einsteigerspiegelreflexkamera reichen normalerweise 8 bis 10 Megapixel völlig aus. 

Auswahl der richtigen Objektive für die Kamera

Haben Sie nun definiert, welchen Zweck Sie mit einer professionellen Fotokamera verfolgen, so geht es nun an die Auswahl der Wechselobjektive.

  • Als Einsteiger möchten Sie sich meist nicht auf eine bestimmte Art der Fotografie festlegen, sondern ablichten, was Ihnen gerade gefällt. Für diesen Zweck empfiehlt es sich, sich zunächst nur ein günstigeres Standardzoom-Objektiv zuzulegen. So können Sie mit diesem erst einmal Erfahrungen sammeln und vermeiden eventuelle Fehlinvestitionen.
  • Haben Sie schließlich für sich herausgefunden, was Ihnen an Ihrem Standardobjektiv für die Bilder, die Sie gerne machen möchten, fehlt, so können Sie sich dann gezielt ein zweites oder auch mehrere neue Objektive zulegen.
  • Weitwinkelobjektive mit einer kleineren Brennweite bieten sich beispielsweise für Architekturaufnahmen an, ein Teleobjektiv bringt einem die Motive, die man fotografieren möchte, näher heran. Oder werden Ihre Bilder immer zu dunkel, so wäre ein Objektiv mit Festbrennweite eine Möglichkeit für Ihre Fotokamera, da dieses mehr Licht aufnimmt.
Teilen: