Alle Kategorien
Suche

Eine Polierscheibe richtig anwenden

Obwohl Polierscheiben von allen Scheiben, die an rotierenden Maschinen eingesetzt werden können, die ungefährlichsten sind, können Sie mit diesen einigen Schaden anrichten. Es ist daher sehr wichtig, dass Sie die Polierscheiben richtig verwenden.

Polieren Sie vorsichtig.
Polieren Sie vorsichtig.

Das müssen Sie über Polierscheiben wissen

  • Polierscheiben müssen deutlich weicher sein als das Material, das Sie polieren wollen. Achten Sie also darauf, dass Polierscheibe und Material zueinanderpassen.
  • Polierscheiben werden erst durch den Einsatz von Poliermitteln zu Scheiben, mit denen Sie polieren können. Das Poliermittel kann hart oder weich sein, fein oder grob. Verwenden Sie im Zweifel immer ein weiches Mittel, das sehr fein ist. In dem Fall müssen Sie immer auf die Herstellerangaben achten.
  • Beachten Sie, dass Polierscheiben verschieden aufgesetzt werden müssen. Scheiben, die aus Lamellen, Fäden oder einzelnen Lappen bestehen, werden senkrecht zur polierenden Fläche einsetzt, andere Scheiben nach Möglichkeit waagerecht zu dieser. Ein flexibler Polierteller kann auch im flachen Winkel angesetzt werden, zum Beispiel, wenn er in einem Winkelschleifer eingesetzt wird.

Arbeiten mit Poliermaschinen

  • Rotierende Polierscheiben können ein deutliches Rotationsmuster hinterlassen. Besonders wenn Sie große Flächen polieren, ist der Einsatz von rotierenden Polierscheiben immer ein Problem. Exzenterschleifer sind deutlich besser. Aber auch die richtige Technik verhindert Schäden. Schwingen Sie beim Polieren mit der Scheibe in lockeren Achten über die Fläche, die Sie polieren wollen. Vermeiden Sie es, die Scheibe längere Zeit auf der gleichen Stelle zu halten. Längere Zeit bedeutet in dem Zusammenhang schon 10 Sekunden!
  • Polieren Sie nur absolut saubere Flächen. Staub kann sehr hart sein und großen Schaden anrichten. Aus diesem Grund dürfen Sie nur direkt nach der Reinigung mit einer Polierscheibe polieren. Besser ist es, zunächst von Hand vorzupolieren und dann erst mit der Polierscheibe an die zu polierende Fläche heran zu gehen.
  • Vermeiden Sie alles, was dazu führt, dass Hitze entsteht. Polieren Sie mit geringer Drehzahl und ohne Druck auszuüben. Lammfellpolierscheiben sollen nur mit dem Flor das Material berühren, nicht mit dem Gewebe, das diesen trägt.
Teilen: