Was Sie benötigen:
  • Karton
  • Cuttermesser
  • Plakatfarbe
  • Verpackungen

Anleitung, um eine Kinderküche selber zu bauen

  1. Eine Kinderküche selber bauen, dazu benötigen Sie in erster Linie einen großen Pappkarton. Diesen können Sie und Ihre Kinder gemeinsam nach Herzenslust gestalten. Gehen Sie dafür in den Garten oder legen Sie den Boden mit einer alten Decke oder Folie aus.
  2. Legen Sie das Bastelmaterial bereit, dann kann es auch schon losgehen. Malen Sie zuerst Flächen auf den Karton, die ausgeschnitten werden sollen, wie etwa die Backofentür.
  3. Schneiden Sie diese Flächen mit dem Cuttermesser oder einer scharfen Schere aus. Schneiden Sie die Backofentür so aus, dass sie am unteren Ende noch aufklappbar ist.
  4. Markieren Sie dann alle Flächen, die eine spezielle Bemalung bekommen - wie Herdschalter und Kochfeld.
  5. Bemalen Sie die restliche Fläche in der Wunschfarbe Ihres Kindes und fügen Sie dann die Details dazu. Lassen Sie sich von den Kindern tatkräftig unterstützen.
  6. Kochplatten für die selber gebaute Kinderküche können Ihre Kinder auch aus farbigem Tonpapier ausschneiden und später aufkleben.
  7. Die Kinderküche selber bauen: Ergänzen Sie einen ausrangierten Schrank oder ein Regal, in dem die Kochutensilien ihren Platz finden. Diese Möbel können Sie zusätzlich bekleben oder lackieren und fertig ist die Einrichtung der Kinderküche.
  8. Als Kochutensilien für die Kinderküche eignen sich Plastikbesteck, Tupperdosen, saubere Pappschachteln oder leere Gewürzstreuer aus Ihrer Küche. Bevor Sie Verpackungen wie Spülmittelflaschen oder Eisbehälter wegwerfen, fragen Sie Ihr Kind, ob es etwas für die Kinderküche brauchen kann.
  9. Eine Kinderküche selber bauen - dafür gibt es zahlreiche ergänzende Ideen. Nutzen Sie vor allem Accessoires, um die Kinderküche individuell zu gestalten: Klebehaken aus dem Supermarkt für die Topflappen erfreuen kleine Köche ebenso wie ein Kindergeschirr, eine bunte Wanduhr oder eine Hakenleiste für Suppenkelle & Co.