Alle Kategorien
Suche

Eine Kaminofen-Installation richtig durchführen

Nicht nur in Altbauten ist er zu finden, auch bei Neubauten wird er sehr gerne installiert, die Rede ist von einem Kaminofen. Ob als vollwertige Heizung oder nur als zusätzliche Wärmequelle, geht der Trend zum Kauf gerade für diese Öfen steil nach oben. Natürlich gibt es einige Voraussetzungen, damit eine Installation durchgeführt werden kann.

Eine Kaminofen-Installation muss korrekt ausgeführt werden.
Eine Kaminofen-Installation muss korrekt ausgeführt werden.

Was Sie benötigen:

  • Ofenrohr
  • Schutzplatte
  • Schornsteinfeger
  • Kamin

Es ist doch immer wieder faszinierend, einmal die wohlige Wärme von Holz zu spüren und dem prasselnden Feuer zuzusehen. Nicht erst seit dem Anstieg der Energiepreise ist ein ansteigender Kauf von Kaminöfen zu verzeichnen. Mit Holz zu heizen wird immer beliebter und deshalb befassen sich viele mit dem Gedanken einer Installation eines Kaminofens.

Bei Installation eines Kaminofens müssen Vorschriften beachtet werden

  • Die wichtigste Person, wenn es um die Installation eines Kaminofens geht, ist der zuständige Schornsteinfeger. Dieser muss hinzugezogen werden, um herauszufinden, ob ein vorhandener Kamin für eine solche Heizart überhaupt geeignet ist. Schließlich ist es auch der Kaminfeger, der für die endgültige Genehmigung verantwortlich zeichnet.
  • Ganz entscheidend für die Eignung eines Kamins sind sein Querschnitt und seine Länge. Der Querschnitt sollte mindestens 15x15 cm und seine Länge sollte mindestens 4,50 m betragen.
  • Einem zu großen Kaminquerschnitt kann dadurch begegnet werden, dass man ein sogenanntes V2a-Rohr einzieht. Der perfekte Abzug der Rauchgase muss auf jeden Fall gewährleistet werden.
  • Wenn ein Kamin über genügend Zugkraft verfügt, können auch zwei Kaminöfen angeschlossen werden.
  • Bei der Frage des Ofenrohres wird hier unterschieden zwischen einem geraden Anschluss und einem Knierohr, das nach oben in den Kamin geführt wird. Hier hat sich das Knierohr als besser erwiesen, da es mehr Zug in den Kamin erzeugt.
  • Die unter dem Ofen zu platzierende Feuerschutzplatte muss ebenfalls eine bestimmte Größe aufweisen. Dies erfahren Sie ebenfalls von Ihrem Schornsteinfeger.

Denken Sie also daran, bevor Sie die Installation eines Kaminofens durchführen, unbedingt Kontakt mit Ihrem Schornsteinfeger aufzunehmen.

Teilen: