Alle Kategorien
Suche

Eine Hose kürzen - Anleitung fürs Nähen mit der Hand

Eine Hose kürzen - Anleitung fürs Nähen mit der Hand3:06
Video von Brigitte Aehnelt3:06

Wenn Sie eine Hose kürzen möchten, dann geht dies am schnellsten mit der Hand. Mit dieser Anleitung haben Sie den Bogen schnell heraus und die Hose kann in wenigen Minuten wieder angezogen werden.

Was Sie benötigen:

  • Nähnadel
  • Nähgarn
  • Stecknadeln

Erste Schritte - Anleitung zum Anprobieren und Abstecken

Bei Kindern ist es manchmal sinnvoll, Hosen gleich etwas länger zu kaufen und die Hose einfach für eine Weile zu kürzen. 

  1. Der spätere Träger der Hose sollte die Hose anziehen und sich ganz gerade, aber locker hinstellen.
  2. Hilfreich ist es, wenn die Person Straßenschuhe trägt.
  3. Achten Sie auf den richtigen Sitz an der Taille und im Schritt.
  4. Schlagen Sie die Hosenbeine nach innen um und stecken Sie zum Kürzen den Rand unten mit den Stecknadeln fest.
  5. Überprüfen Sie den Fall des Hosenbeins und wie die Hose an Ferse und Fußspann über die Schuhe fällt. Dies variiert natürlich mit dem Schnitt Ihrer Hose, der Mode und ist zudem eine Geschmacksfrage. Deshalb ist eine Anleitung fürs Abstecken der "richtigen" Länge schwierig.
  6. Achten Sie darauf, dass der Besitzer der Hose sich damit wohlfühlt.
  7. Lassen Sie ihn die Hose ausziehen und legen Sie sich die Hose dann auf einen Tisch.
  8. Breiten Sie die unteren Hosenbeine vor sich aus. Dafür legen Sie die Seitennähte übereinander.
  9. Überprüfen Sie, ob Sie wirklich gerade abgesteckt haben, und korrigieren Sie Ihre Stecknadeln gegebenenfalls.

Die Hose kürzen - mit Option auf Verlängerung

Viele Menschen kürzen Hosen, indem Sie den umgelegten Stoff einfach abschneiden und eine neue Naht ans Hosenbein setzen. Dies ist nicht unbedingt nötig, denn mit einem kleinen Trick können Sie nicht nur Ihre Hosen schnell kürzen. Sie halten sich damit auch die Möglichkeit der Verlängerung der Hose offen. Hier die Anleitung dafür:

  1. Bei festen Stoffen, wie Jeans, reicht es, wenn Sie den eingeschlagenen Stoff in den Hosenbeinen einfach von innen links und rechts an den Seitennähten festnähen. Dafür brauchen Sie nur wenige Stiche, die schnell erledigt sind.
  2. Allerdings sollte der Träger der Hose dann beim Anziehen etwas aufpassen, damit er nicht ständig in den Umschlägen hängen bleibt.
  3. Wenn Sie die offenen Umschläge in den Hosenbeinen stören, dann setzen Sie vorsichtig von innen vorne und hinten am Hosenbein noch zwei kleine Fixierungspunkte. Achten Sie dort aber darauf, dass Sie beim Nähen nur die Innenschicht des Hosenstoffes erwischen. So bleibt der Stich von außen unsichtbar.
  4. Sie können selbstverständlich auch die gesamte Kante des umgeschlagenen Hosenbeins zum Kürzen festnähen. Dabei arbeiten Sie am besten mit einem einfachen, schräg gesetzten Kantenstich, den Sie auch vorsichtig von innen setzen. Achten Sie auch hier darauf, dass die Nähstiche von außen unsichtbar bleiben.
  5. Alle genannten Stiche lassen sich bei Bedarf schnell wieder mit einem scharfen Küchenmesser auftrennen. So kann die Hose ebenso schnell wieder verlängert werden. 

Gutes Gelingen!

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos