Alle Kategorien
Suche

Eine Flugente braten - so wird's richtig lecker

Flugente auf dreierlei Gemüse gebraten, das hört sich nach viel Arbeit an. Dieses deftige Schmorgericht macht jedoch kaum Mühe und gart bei sanften 100 °C im Backofen. Dabei wird die Ente wunderbar zart.

Zartes gebratenes Flugentenfleisch durch Garen bei 100 °C.
Zartes gebratenes Flugentenfleisch durch Garen bei 100 °C.

Was Sie benötigen:

  • Für 4 Personen:
  • 1 küchenfertige Flugente (oder auch 2 kleinere)
  • Salz
  • frisch gem. Pfeffer
  • 1 Bund Thymian, frisch (oder getrocknet)
  • 400 ml leichter, säuerlicher Weißwein
  • 4 große Möhren
  • 800 g Kartoffeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 700 g festen Hokkaido-Kürbis
  • frisch gemahlene Muskatnuss

Flugente - gebraten auf dreierlei Gemüse

  1. Die Enten mit Salz und Pfeffer einreiben.
  2. Die Thymianzweige waschen und trocken schütteln. Mit der Hälfte des Thymians die Flugenten befüllen.
  3. Von den restlichen Zweigen die Thymianblättchen abzupfen und klein hacken.
  4. In einem backofentauglichen Bräter etwas Butterschmalz erhitzen und die beiden Flugenten darin rundherum anbraten.
  5. Den Weißwein angießen, kurz erhitzen, salzen und pfeffern.
  6. Den Backofen auf 100 °C vorheizen.
  7. Den Bräter einschieben und die beiden Enten etwa 3 Stunden sanft braten. Inzwischen das Gemüse vorbereiten.
  8. Dazu die Möhren putzen, schälen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  9. Die Kartoffeln waschen und abbürsten, ebenfalls schälen und klein schneiden.
  10. Den Knoblauch schälen und in feine Scheibchen zerteilen.
  11. Das Gemüse mit dem gehackten Thymian in eine Schüssel geben und beiseite stellen.
  12. Den Kürbis entkernen und in Würfel schneiden. Hokkaido brauchen Sie normalerweise nicht schälen, Sie können es jedoch trotzdem machen, so werden die Kürbiswürfel ebenmäßiger.
  13. Den Kürbis zum Gemüse geben und mit Muskatnuss würzen.
  14. Das Gemüse wird nach 1 1/2 Stunden zu den Flugenten in den Bräter gegeben. Gleichzeitig wenden Sie die Enten und setzen sie auf das Gemüse.
  15. Gießen Sie Flüssigkeit (Brühe oder Wein) nach.
  16. Zu dem Schmorgericht reichen Sie Baguette und einen leichten, gut gekühlten Rosé-Wein.
Teilen: