Alle Kategorien
Suche

Eine DVD brennen mit dem MacBook - so geht's

Wenn Sie hauptsächlich mit Windows arbeiten und dann zum ersten Mal ein Apple MacBook benutzen, dann werden Sie sehr viele Unterschiede feststellen und mit der Bedienung etwas Probleme haben. Zum Brennen einer DVD benötigen Sie nicht wie bei Windows ein externes Programm, das Mac OS X Betriebssystem verfügt bereits von Haus aus über die nötigen Mittel.

Das MacBook verfügt über eine Brennfunktion.
Das MacBook verfügt über eine Brennfunktion. © Pixel-Kings_(PP) / Pixelio

Das Apple Betriebssystem benötigt keine zusätzliche Software

  • Wenn Sie bisher ausschließlich mit einem Windows Computer oder Laptop gearbeitet haben und sich dann Ihr erstes Apple MacBook kaufen, so werden Sie eine längere Zeit der Einarbeitung benötigen. Das Macintosh OS X unterscheidet sich deutlich vom bekannten Windows Betriebssystem und wird auf eine ganz andere Art und Weise bedient.
  • Das Betriebssystem Mac OS X ist nicht nur sehr stabil und sicher, sondern bietet Ihnen auch zahlreiche Möglichkeiten. Bereits an Bord befinden sich zahlreiche Programme und Dienste und Sie können zum Beispiel Bilder und Videos direkt ohne ein zusätzliches Programm bearbeiten. Dies gilt auch für das Brennen von CDs oder DVDs. Sie benötigen dazu kein externes Programm wie zum Beispiel Nero und können die integrierte Funktion des Betriebssystems nutzen.
  • Besitzt Ihr Apple MacBook nicht nur ein normales CD-Laufwerk, sondern einen DVD-Brenner, so können Sie Ihre Daten natürlich auch auf DVDs brennen. Diese Datenträger bieten deutlich mehr Platz als normale CDs und eignen sich auch sehr gut für wichtige Sicherungen.

So brennen Sie eine DVD mit Ihrem MacBook

Wenn Sie eine Daten-DVD mit Ihrem MacBook brennen möchten, dann stehen Ihnen für diesen Zweck zwei verschiedene Wege zur Verfügung. Zusätzliche Programme müssen Sie dafür nicht installieren. Sie können entweder im Finder die Dateien auswählen und dann auf "Ablage" und "brennen" gehen oder einfach eine leere DVD in das Laufwerk einlegen.

  1. Schieben Sie einen leeren und beschreibbaren DVD-Rohling in Ihr MacBook-Laufwerk. Wenige Sekunden später erscheint eine Meldung auf dem Bildschirm. Hier müssen Sie nun angeben, mit welchem Programm der Datenträger beschrieben werden soll.
  2. Wählen Sie im Menü "Finder öffnen" als Option aus und bestätigen Sie Ihre Auswahl. Das Betriebssystem legt nun automatisch einen neuen Brennordner auf dem Schreibtisch an.
  3. Alle Daten, die Sie auf die DVD brennen möchten, können Sie nun einfach in diesen Ordner verschieben. Haben Sie die Daten vollständig kopiert, so müssen Sie nur noch rechts oben auf den Button "brennen" klicken.
  4. Die Dauer des Brennvorgangs hängt natürlich von der Datenmenge und der Geschwindigkeit Ihres DVD-Brenners ab. Ist der Vorgang erfolgreich abgeschlossen, so erscheint eine Meldung auf Ihrem Bildschirm.
Teilen: