Alle Kategorien
Suche

Eine Deinstallation rückgängig machen - so geht's

Eine Deinstallation rückgängig machen - so geht's1:25
Video von Bruno Franke1:25

Haben Sie fälschlicherweise eine Deinstallation für ein Programm durchgeführt, das Sie eigentlich noch auf Ihrem System behalten wollten, so können Sie die Deinstallation wieder rückgängig machen, sofern gewisse Voraussetzungen gegeben sind.

Was Sie benötigen:

  • einen Systemwiederherstellungspunkt

Eine Deinstallation aus Versehen - was nun?

  • Haben Sie unabsichtlich ein wichtiges Programm deinstalliert oder erst später festgestellt, dass Sie es für gewisse Zwecke doch noch benötigen, so müssen Sie sich daran begeben, diese Deinstallation wieder rückgängig zu machen, um sich komplizierte oder auch kostspielige Maßnahmen der Wiederbeschaffung der Software zu ersparen.
  • Haben Sie zu einem früheren Zeitpunkt die Systemwiederherstellung Ihres Windows-Betriebssystems aktiviert und existiert ein Wiederherstellungspunkt, dessen Datum zeitlich vor der Deinstallation des Ihnen wichtigen Programms liegt, so besteht noch Hoffnung und Sie können das Entfernen der Software höchstwahrscheinlich rückgängig machen.

Diese Anleitung verwendet Angaben, die für Windows XP Gültigkeit besitzen. Für andere Windows-Betriebssysteme existieren ähnliche Sicherungsmaßnahmen, die unter Umständen anders benannt sein können.

Die Deinstallation mittels Systemwiederherstellung rückgängig machen

  1. Im ersten Schritt, um Ihre möglicherweise unbeabsichtigte Deinstallation wieder rückgängig zu machen, müssen Sie sich entweder über das Fragezeichen im Startmenü oder über die Systemsteuerung von Windows in das Hilfe- und Supportcenter begeben.
  2. Im Hilfe- und Supportcenter angelangt wählen Sie nun die Aufgabe "Computeränderungen mit der Systemwiederherstellung rückgängig machen", um Ihre Deinstallation widerrufen zu können.
  3. Wählen Sie anschließend im neuen Fenster die Option "Computer zu einem früheren Zeitpunkt wiederherstellen" und bestätigen Sie mit "Weiter".
  4. Die Deinstallation des jeweiligen Programms können Sie nun rückgängig machen, indem Sie einen Systemwiederherstellungspunkt wählen, der vor der Entfernung der Software liegt. Haben Sie einen entsprechenden Prüfpunkt gewählt, klicken Sie auf "Weiter". Ihr Computer wird nun auf den gewünschten Zeitpunkt zurückgesetzt.

In Windows 7 können Sie in die Systemwiederherstellung gelangen, indem Sie in das Suchfeld des Startmenüs das Wort "Wiederherstellung" eintippen und dann den Eintrag "Computer auf einen früheren Zeitpunkt zurücksetzen" auswählen. Die restliche Vorgehensweise, um eine Deinstallation rückgängig zu machen, gestaltet sich ähnlich wie bei Windows XP.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos