Alle Kategorien
Suche

Einbruchsichere Türen kaufen - das gilt es dabei zu beachten

Wer Wert auf Sicherheit legt, sollte sich auch einbruchsichere Türen kaufen. Damit eine Tür Sie vor Einbrechern schützen kann, braucht sie mehr als stabile Schlösser.

Ob die Tür auch sicher ist?
Ob die Tür auch sicher ist?

Was Sie benötigen:

  • Wissen über Widerstandsklassen

Wichtiges zu einbruchsicheren Türen

Damit Sie sich wirklich einbruchsichere Türen kaufen, sollten sie Folgendes wissen:

  • Türen können an zwei Seiten geöffnet werden, auf der Schlossseite und an der Angel. Gehen Sie nicht davon aus, dass Einbrecher aufgeben, wenn das Schloss stabil und nicht zu knacken ist. Auch die andere Seite der Tür muss davor sicher sein, dass Einbrecher hineinkommen. Die Tür darf  nach oben nicht so viel Spiel haben, dass Sie einfach herausgehoben werden kann und die Angel darf auch nicht herausgebrochen werden können.
  • Eine einbruchsichere Tür muss insgesamt so stabil sein, dass sie nicht ohne massiven Einsatz von Werkzeug zerstört werden kann. Besonders bei Holztüren ist darauf zu achten, dass sie nicht einfach angebohrt und aufgesägt werden können.
  • Terrassentüren müssen aus einem Glas gefertigt sein, das nicht einfach ausgeschnitten oder zerschlagen werden kann und sie müssen mit einem Schloss versehen sein.
  • Es nützt natürlich nichts, wenn Sie eine stabile Tür kaufen und diese in einem Rahmen sitzt, der nichts aushält. Das ganze System muss passen.

So kaufen Sie die richtigen

Zum Glück gibt es für alles und jedes eine Norm und wenn Sie einbruchsichere Türen kaufen wollen, sind die Widerstandsklassen (WK) eine gute Hilfe. Bei der Einstufung wird nicht das einzelne Bauteil geprüft, sondern das gesamte Türsystem.

  • Geringe Sicherheit bietet die Klasse WK 1, diese Türen sind nicht als Außentüren gedacht.
  • Die Klassen WK 2 und WK 3 bieten schon einen besseren Schutz, wobei WK 3 üblicherweise die Klasse ist, die Türen bezeichnet, welche im privaten Bereich als einbruchssicher betrachtet werden.
  • Wenn Sie mehr Geld für Ihre Sicherheit ausgeben wollen, nehmen Sie Türen aus dem Bereich WK 4 bis WK 6, wobei Sie mit einer WK-6-Tür die Sicherheit von einer Bankeingangstür haben.

Da Sie schlecht in eine Tür hineinsehen können, sollten Sie sich, wenn Sie einbruchsichere Türen kaufen wollen, auf die geprüfte Sicherheit verlassen und nur Türen mit entsprechenden Klassifizierungen kaufen, die aber auch nach bestimmten Normen eingebaut werden müssen.

Teilen: