Alle Kategorien
Suche

Einbaukühlschränke: Maße richtig nehmen - so geht's

Einbaukühlschränke: Maße richtig nehmen - so geht's1:39
Video von Linda Erbstößer1:39

Nach einiger Zeit ist es soweit, die Einbaugeräte in Ihrer Küche geben den Geist auf. So kann es auch vorkommen, dass Einbaukühlschränke mit der Zeit kaputt gehen. Lesen Sie hier, was Sie bei der Anschaffung eines neuen Gerätes hinsichtlich der Maße berücksichtigen müssen.

Planen Sie den Kauf von Einbaukühlschränken 

  • In jeder schönen Einbauküche kommt es vor, dass einzelne Geräte defekt werden und nicht mehr zu reparieren sind. Dann müssen Sie ein neues Gerät anschaffen. Heutzutage sind Einbaukühlschränke nicht mehr wegzudenken in modernen Küchen.
  • Wenn Sie also ein neues Gerät anschaffen, dann sollten Sie den Kauf richtig planen, um auch einen effizienten Nutzen daraus zu ziehen.
  • Einbaukühlschränke sind in Ihrer Küche den ganzen Tag und auch in der Nacht in Betrieb. Und das außerdem auch an 365 Tagen. Bei diesem Dauereinsatz lohnt sich der Kauf eines besonders energieeffizienten Gerätes in den entsprechenden Maßen.

Das passende Gerät und seine Maße

Bedenken Sie dabei, dass der Gerätetyp, die Größe und Ausstattung den Stromverbrauch beeinflussen. Wählen Sie deshalb immer ein neues Gerät aus, das Ihre Lagerhaltung verbessert und Ihre persönliche Haushaltssituation berücksichtigt. Um das neue Gerät richtig einzukaufen, müssen Sie die Maße nehmen. Wie viel Platz steht in Ihrer Küche für den Kühlschrank zur Verfügung?

  1. Messen Sie diesen Platz aus, und zwar die Höhe, Breite, Tiefe und Tiefe bei geöffneter Türe.
  2. Notieren Sie alles auf einem Zettel. Außerdem ist es wichtig zu wissen, ob der Türanschlag rechts oder links funktioniert.  
  3. Nun entscheiden Sie sich für ein entsprechendes Gerätemodell. Die Nischenmaße der Höhe, Breite und Tiefe sollten dann genau in den zur Verfügung passenden Platz, also die Nische, passen.

Wenn Sie ein Standgerät kaufen, dann gibt es hier unterschiedliche Breiten, beispielsweise 50, 55, 60 cm. Die Arbeitshöhe ist in der Regel genormt und beträgt 85 cm oder aber höher bis zu 200 cm. Achten Sie hier auf die genaue Höhe Ihrer Arbeitsplatte. Einbaukühlschränke können Sie auch in einen dafür vorgesehenen Hochschrank einbauen und an das Küchenmöbel-Design anpassen. Diese Geräte sind entweder durch eine zusätzliche Möbeltür integrierbar oder durch einen Dekorrahmen sowie eine dünne Dekorplatte dekorfähig. Hier müssen Sie auch zuvor die genauen Nischenmaße ausmessen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos