Alle Kategorien
Suche

Einbaubriefkasten richtig einbauen

Ein Einbaubriefkasten hat den Vorteil, dass er sehr unauffällig in die Mauer oder Tür eingelassen werden kann. Das spart Platz und schützt den Briefkasten vor Witterungseinflüssen. Mindestens genauso wichtig ist der Schutz Ihrer Post vor Dieben. Auch dieser wird durch den Einbaubriefkasten ausreichend gewährleistet. Wie Sie solch einen Briefkasten richtig einbauen, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Mit dem Einbaubriefkasten Post sichern.
Mit dem Einbaubriefkasten Post sichern.

Was Sie benötigen:

  • Einbaubriefkasten
  • Unterlegscheiben
  • Schrauben
  • Muttern
  • Wasserwaage
  • Montageschaum
  • Schraubendreher

Bereits beim Hausbau Einbaubriefkasten einplanen

Bevor Sie sich einen Einbaubriefkasten besorgen, sollten Sie sich Gedanken über die Maße und die Größe des Postkastens machen.

  • Soll der Briefkasten einem Ein- oder Mehrfamilienhaus als Post- und Zeitungsbehälter dienen? Bei Einfamilienhäusern genügt demzufolge ein einziger Einbaubriefkasten. Für Mehrfamilienhäuser können Sie mehrere Briefkästen nebeneinander montieren.
  • Der Einbaubriefkasten kann ins Mauerwerk oder die Tür eingebaut werden. Daher muss bereits beim Bau der Mauer bzw. Säule die gewünschte Größe des Postkastens feststehen.
  • Je nach den Maßen vom Einbaubriefkasten wird ein Hohlraum im Mauerwerk gelassen. Das Gleiche gilt für Türen. Bei Türen ist es auch möglich, eine Tür mit integriertem Briefkasten zu kaufen.
  • Einbaubriefkästen gibt es aus verschiedenen Materialien, wie beispielsweise Edelstahl, Stahlblech, Aluminium oder Kunststoff. Bei den Farben können Sie sich nach der Umgebung richten. Auch hierbei ist alles möglich.
  • Gar nicht unbedeutend ist die Füllmenge vom Einbaubriefkasten. Wie Sie sicher wissen, kann dieser durch Werbung, Post und Zeitschriften bereits nach zwei Tagen ohne Leerung überquellen. Ganz zu schweigen von Katalogen.

Der Einbau vom Postkasten ist leicht

Beim Unterputzbriefkasten entnehmen Sie die Post an der Vorderseite. Dadurch genügt es, wenn eine Lücke im Mauerwerk gelassen wird. Ein Durchbruch ist in dem Fall nicht nötig. Beim Mauerdurchwurfbriefkasten wird die Post von der Innenseite entnommen. Die Post rutscht dabei durch eine Schräge bis zur Tür. Dieser Einbaubriefkasten schützt besonders gut gegen Diebstahl. Achten Sie dem Briefkasten darauf, dass die Vorderseite nicht der Wetterseite zugewandt ist. Der Einbau eines Einbaubriefkastens ist unkompliziert:

  1. Zuerst muss die Mauerbreite mit der Briefkastenbreite übereinstimmen. Nun bringen Sie den Briefkasten in die Maueröffnung ein.
  2. Gleichen Sie mit der Wasserwaage ab, ob der Briefkasten gerade ist. Zum Schluss wird der Einbaubriefkasten mit Montageschaum und/oder Schrauben in der Öffnung verankert.
Teilen: