Alle Kategorien
Suche

Ein Vogelhaus bauen mit Kindern

Wenn Sie mit Ihren Kindern ein Vogelhaus bauen, haben Sie eine schöne Gelegenheit für ein gemeinsames Projekt. Damit der Bau problemlos funktioniert, gilt es einige Dinge zu beachten.

Ein Vogelhaus können Sie gut gemeinsam mit Kindern bauen.
Ein Vogelhaus können Sie gut gemeinsam mit Kindern bauen.

Weiterer Autor: Patricia Mevissen

Bauen Sie ein einfaches Vogelhaus

Um ein Vogelhaus zu bauen, brauchen Sie nur wenig handwerkliches Geschick.

  • Wenn Sie ein Vogelhaus mit Ihren Kindern bauen wollen, haben Sie die Wahl zwischen einem vorgestanzten Bausatz oder einem eigens entworfenen Häuschen. Ein Bausatz hat den Vorteil, dass dieser sich insbesondere für jüngere Kinder eignet und Sie selbst nur wenig handwerkliches Geschick benötigen.
  • Die Kinder können das Vogelhaus mit wenig Anleitung selber zusammenbauen und anmalen. Es handelt sich lediglich um einfache Aufgaben, die übernommen werden müssen. Die einzelnen Holzteile des Vogelhäuschens sind bereits vorgefertigt und müssen in der Regel nur noch geleimt oder genagelt werden.
  • Entscheiden Sie sich für ein eigens entworfenes Vogelhaus, spielt die Kreativität der Kinder und Ihr handwerkliches Geschick eine größere Rolle. Sie müssen vorab selbst einen zumindest groben Plan entwerfen, das Holz und andere Materialien besorgen, sowie eine Vorlage entwerfen, die Sie als Schablone benutzen können.
  • Wofür Sie sich auch entscheiden, wichtig ist, wie Sie den Bau des Vogelhauses in Bezug auf Ihre Kinder angehen. 

Zeigen Sie den Kindern, was zu tun ist

Je nach Alter und Geschick der Kinder können diese unterschiedliche Aufgaben beim Vogelhaus-Bau übernehmen.

  • Fragen Sie Ihre Kinder, womit man beim Bauen am besten anfängt und warum? Wer hat welche Ideen? Die Kinder sind auf diese Weise gefordert, selbst Überlegungen anzustellen. Sprechen Sie vorab darüber, welche Arbeitsschritte nacheinander gemacht werden müssen. So lernen Ihre Kinder strukturiertes Planen und Vorgehen kennen und verstehen das Prinzip des Baus eines Vogelhäuschens.
  • Ganz wichtig ist auch, dass Ihre Kinder den richtigen Umgang mit den Werkzeugen und anderen Materialien wie Leim und Nägel kennenlernen. Dafür eignet sich die Methode des Vor- und Nachmachens. Sie zeigen Ihren Kindern, wie man einen Nagel in der einen, den Hammer in der anderen Hand hält und letztendlich den Nagel versenkt. Machen Sie die Kinder darüber hinaus auf eventuelle Verletzungsgefahren aufmerksam und zeigen Sie Ihnen auch, wie sie es NICHT anstellen sollen. Anschließend können die Kinder es dann nachmachen, sprechen Sie ihnen zwischendurch ein ernst gemeintes Lob aus, um sie zu motivieren. Bleiben Sie als Aufsichtsperson und Ansprechpartner dabei und korrigieren Sie die Kinder, wenn nötig, damit sich niemand verletzt.
  • Während Sie das Vogelhaus bauen, können Sie Ihren Kindern nebenbei spielerisch Wissen vermitteln. Sprechen Sie z. B. über den Holzleim. Wofür wird dieser noch verwendet? Wie lange er dieser trocknen und aushärten? Auf diese Weise lernen die Kinder die unterschiedlichen Materialien und Ihre Eigenschaften besser kennen.
  • Wenn den Kids zwischendurch eigene Ideen kommen, das Vogelhaus zu gestalten und mehr Komfort für die Vögel zu schaffen, greifen Sie diese Ideen in jedem Fall auf, auch wenn Sie Ihnen zunächst nicht logisch oder gar überflüssig erscheinen. Bestärken Sie Ihre Kinder eigene Vorschläge zu machen und fördern Sie so die Kreativität und die Selbstständigkeit Ihrer Kinder.
  • Es kommt nicht auf das Endergebnis an, ob das Häuschen schön oder weniger schön geworden ist, sondern darauf, dass Sie ein gemeinsames Projekt mit den Kindern angefangen und beendet haben. Die Kinder werden so oder so stolz darauf sein, den Vögeln eine Futterstelle gebaut zu haben.
  • Zum Schluss können Ihre Kinder das Vogelhaus anmalen, dabei benötigen sie wahrscheinlich kaum Unterstützung. Die Kinder werden Spaß haben, schließlich sticht die Bemalung sofort ins Auge, wenn man das Häuschen anschaut. Außerdem naht jetzt der Zeitpunkt, an dem Sie das Häuschen endlich aufstellen können. Lassen Sie die Kinder nur malen, wenn diese auch wirklich Lust dazu haben und bei der Sache sind, sonst warten Sie einfach einen späteren Zeitpunkt ab. Denken Sie daran, die äußere Schicht aus wasserfestem Klarlack zum Schluss selbst aufzutragen, damit das Vogelhaus auch wirklich von allen Seiten vor Umwelteinflüssen geschützt ist.

Bleiben Sie während des Bauens ruhig und gelassen, auch wenn mal etwas nicht so läuft, wie Sie sich das vorgestellt haben. Das Wichtigste ist, dass alle Beteiligten Spaß haben.

Teilen: