Alle Kategorien
Suche

Ein Unternehmen im Mittelstand gründen - was Sie dabei beachten sollten

Ein Unternehmen zu gründen, kann eine spannende Angelegenheit sein. Wenn Sie sich dabei nicht nur als Ein-Mann-Firma, sondern direkt als Unternehmer im Mittelstand positionieren wollen, werden Sie insbesondere um die Einstellung und Führung von Personal nicht herumkommen.

Bei einer Unternehmensgründung gibt es viel zu bedenken.
Bei einer Unternehmensgründung gibt es viel zu bedenken.

Als Existenzgründer müssen Sie heute nicht unbedingt Ihr eigenes Unternehmen im Mittelstand aufbauen. Viele gut etablierte Firmen stehen zum Verkauf, sodass auch ein Firmenkauf infrage kommen könnte. Wollen Sie aber etwas von Grund auf aufbauen und prägen, sollten Sie Ihr eigenes Unternehmen gründen.

Ein eigenes Unternehmen im Mittelstand gründen

  • Bei einer Neugründung stellt sich die Frage nach der Rechtsform, die die Firma haben soll. Hier sind insbesondere Haftungsrisiken zu beachten. Gründen Sie beispielsweise eine GmbH, ist die Haftung für die Verbindlichkeiten der Firma auf das Gesellschaftsvermögen beschränkt.
  • Ein größeres finanzielles Risiko gehen Sie ein, wenn Sie als eingetragener Kaufmann (e.K.) im Handelsregister stehen. Dann haften Sie nämlich für alle Verbindlichkeiten persönlich. Auch die Drogeriemarktkette "Schlecker" bzw. Anton Schlecker stand übrigens als ein solcher eingetragener Kaufmann im Handelsregister.
  • Als Unternehmensgründer sollten Sie sich insbesondere auch fragen, welches die Motive für Ihre Gründungsabsichten sind. Denn die Motivation zu einem stressigen und anstrengenden Arbeitsalltag werden Sie über Jahre hinweg aufbringen müssen. Und dann sollten Sie zumindest wissen, wofür Sie das tun und welche auch für Sie attraktiven Ziele damit verbunden sind.

Personal auswählen und führen

  • Als Unternehmer im Mittelstand werden Sie nicht alleine agieren können, sondern auch auf qualifiziertes Personal angewiesen sein.
  • Wenn Sie die Firma nicht alleine, sondern zusammen mit ehemaligen Kollegen oder Freunden gründen, sollten Sie sich vorher gegenseitig "auf Herz und Nieren" prüfen, wie gut Sie als Gründungsteam zusammenarbeiten können. Denn interne Konflikte können ein Gründungsvorhaben schnell zum Scheitern bringen.
  • Auch bei der Personalführung sollten Sie damit rechnen, dass nicht alle so "ticken" wie Sie - Festangestellte gehen oft lieber pünktlich nach Hause, als besonderen Einsatz zu zeigen, wie Sie es als Unternehmer gewohnt sein werden. Von fest angestelltem Personal können Sie jedoch auch keine "Unternehmereigenschaften" erwarten.

Bei einer Unternehmensgründung im Mittelstand gibt es vieles zu bedenken. Sie sollten daher auf jeden Fall eine fundierte Gründungsberatung in Anspruch nehmen.

Teilen: