Was Sie benötigen:
  • 500 g Tortellini
  • 150 g gekochter Schinken
  • 1 EL Butter
  • 400 ml ungesüßte Sahne
  • 2 Eigelb
  • 3 EL geriebenen Parmesan
  • 1 Knoblauchzehe
  • Muskatnuss
  • Salz
  • Petersilie

Allgemeines über die besondere Pasta

  • Die italienische Spezialität Tortellini sind gefüllte, ringförmige Teigwaren. Die Füllung besteht aus einer Gemüsemischung, Parmesankäse oder aus Fleisch.
  • Tortellini kann man entweder nach Rezept selber zubereiten oder alternativ gekühlte Teigware aus dem Frischeregal kaufen.
  • Hat man einmal die Nudelware zu Hause, wird sie in der Regel mit einer Hackfleischsoße, in einer Suppe oder mit einer Sahnesoße, wie zum Beispiel bei Tortellini alla panna, serviert.

Tortellini alla panna - ein Rezept für die Soße

  1. Kochen Sie die Tortellini nach Rezept oder Packungsanleitung.
  2. Geben Sie einen Esslöffel Butter in eine große Pfanne und erhitzen Sie diese. Schneiden Sie in der Zeit den gekochten Schinken in kleine Würfel und geben Sie den Schinken anschließend in die heiße Butter.
  3. Nachdem Sie die Schinkenwürfel kurz angebraten haben, gießen Sie 300 Milliliter Sahne in die Pfanne und lassen Sie alles auf niedriger Stufe köcheln.
  4. Vermengen Sie 100 Milliliter Sahne, zwei Eigelb, möglichst frisch geriebenen Parmesankäse, etwas frisch geriebene Muskatnuss und eine Knoblauchzehe, die zuvor mithilfe einer Knoblauchpresse zerkleinert wurde. Alternativ kann auch Muskat- und Knoblauchpulver verwendet werden.
  5. Sobald die Tortellini fertig gegart sind, geben Sie sie in die Pfanne. Anschließend fügen Sie das Sahne-Parmesan-Ei-Gemisch zu den restlichen Zutaten und lassen Sie alles so lange auf niedriger Stufe köcheln, bis die Soße die gewünschte Konsistenz hat.
  6. Schmecken Sie die Soße mit etwas Salz ab und servieren Sie die Mahlzeit mit etwas gehackter Petersilie. Am besten eignet sich frische oder tiefgekühlte Petersilie.

Kleiner Hinweis zum Schluss: Sollte Ihr Magen empfindlich auf zu viel Fett reagieren, verwenden Sie anstelle der Sahne lieber Milch. Und für alle gilt: einen guten Appetit!