Alle Kategorien
Suche

Ein Portrait schreiben - so geht's

Ein Portrait schreiben - so geht's2:02
Video von Marie Pertz2:02

Mit einem Portrait beschreiben Sie eine Person mit deren Eigenschaften, dem Charakter und den Besonderheiten. Auch das Äußere läßt sich in schriftlicher Form beschreiben.

Das Wichtigste beim Schreiben eines Portraits ist eine gute Recherche. Lesen Sie im Vorfeld andere Portraits, um sich mit der Art zu Schreiben vertraut zu machen.

Vorbereitungen für das Portrait

  1. Informieren Sie sich, ob es ein umfassendes Portrait sein soll, oder nur ein bestimmter Abschnitt, wie zum Beispiel der Beruf, beschrieben werden soll.
  2. Befassen Sie sich ausführlich mit dem Lebenslauf der Person.
  3. Erfragen Sie Fakten bei Freunden, Arbeitskollegen oder der Familie des zu portraitierenden.
  4. Ein persönliches Gespräch hilft Ihnen dabei, weitere Fakten zu sammeln und auch, sich ein Bild über Äußerlichkeiten zu machen. Vermeiden Sie hierbei einen Interview-Stil, sondern versuchen Sie, ein ungezwungenes Gespräch zu führen.
  5. Sortieren Sie vor dem Schreiben Ihre Materialien. Entscheiden Sie, ob Sie ein chronologisches Portrait schreiben möchten, oder das Portrait um ein bestimmtes Thema aufbauen wollen.
  6. Machen Sie sich Stichpunkte zur Gliederung als Portrait-Gerüst.

Schreiben Sie Ihren Text

  1. Schreiben Sie nicht in einem kalten, bürokratischen Stil.
  2. Versuchen Sie, bestimmte Eigenschaften hervorzuheben.
  3. Zitate aus den Gesprächen lassen einen Text wesentlich lebendiger wirken.
  4. Auch Beschreibungen von prägnanten Gesichtsausdrücken oder Gesten lockern den Text auf und beschreiben die Person wesentlich genauer.
  5. Verzichten Sie auf peinliche Details. Nicht jeder unbedacht ausgesprochene Satz gehört in ein Portrait.
  6. Schreiben Sie flüssig und vermeiden Sie Schachtelsätze.
  7. Bedenken Sie, das Sie die Würde des zu portraitierenden nicht herabsetzen.
  8. Versuchen Sie sich vorzustellen, über Sie würde ein Portrait geschrieben werden und was Sie darin keinesfalls lesen möchten.
  9. Versuchen Sie notfalls, die Information diplomatisch und strategisch zu umschreiben.
  10. Achten Sie darauf, korrekte Grammatik und Rechtschreibung zu verwenden.
  11. Stimmen Sie das Portrait nach dem Schreiben gegebenenfalls mit demjenigen ab, den Sie portaitiert haben.

Ein Portrait muss nicht immer nur eine Fotografie oder ein gemaltes Bild sein. Ein geschriebenes Portrait wirkt meistens viel lebendiger und spiegelt die Person besser wieder.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos