Alle Kategorien
Suche

Ein Pac-Man-Kostüm selber basteln - so geht's

Viele Menschen im Alter ab vierzig Jahren kennen das Spiel noch von Ihrer Kindheit: Pac-Man, der berühmte Klassiker unter den Computerspielen. Sie können auch prima als Gruppe im Pac-Man-Kostüm zum Karneval gehen

Verkleiden als Videogame-Charakter: Basteln Sie ein Pac-Man-Kostüm.
Verkleiden als Videogame-Charakter: Basteln Sie ein Pac-Man-Kostüm.

So basteln Sie ein Pac-Man-Kostüm

  1. Es gibt nur zwei Figurentypen in dem bekannten Videospiel: Geister und Pac-Man. Geister gibt es in verschiedenen Farben, deshalb sollten die meisten Mitglieder Ihrer Pac-Man-Gruppe sich als Geister verkleiden, aber das entscheiden natürlich nur Sie und Ihre Freunde selbst.
  2. Für das Geister-Kostüm brauchen Sie zunächst einmal einen Sombrero-Hut. Legen Sie die Krempe umlaufend mit einem gerollten Baumwolltuch aus, sodass das Gesamtvolumen des Hutes in Richtung Halbkreis tendiert. Befestigen Sie den Stoff am Hut, damit dieser nicht verrutschen kann.
  3. Über den Sombrero werfen Sie ein gefärbtes Baumwolltuch, das Sie in der Mitte des Hutes befestigen müssen. Die Geisteraugen stellen Sie aus Filz her und bringen Sie an der Vorderseite des Überwurfes an - fertig ist das Pac-Man-Geisterkostüm.
  4. Am aufwendigsten ist das Kostüm des gelben Pac-Man. Sie benötigen dazu zwei Gymnastik- bzw. Hoolahoopringe aus Holz. Verbinden Sie die beiden Ringe durch vier mit Spaxschrauben am Ring befestigte Holzstäbe mit einem Durchmesser con ca. 1 cm und einer Länge, die Ihre Schulterlänge um 6 bis 7 cm unterschreitet. Die Ringe müssen natürlich parallel zueinander sein.
  5. Verkleiden Sie dieses Holzgestell mit Wellpappe oder ähnlichem Material, dass Sie an den Holzrahmen tackern können.
  6. Basteln Sie eine Aussparung (fehlendes Tortenstück) in den gebastelten Körper und streichen Sie ihren Pac-Man gelb an.
  7. Das "Maul" des Pac-Man-Kostüms sollte nach vorne weisen. Zum Tragen des Kostüms sollten Sie oben ein Loch einfügen, durch das Ihr Kopf herausschaut und je ein Loch an der rundflächigen Seite, aus denen Ihre Arme ragen können.

So entsteht die Maske zum Kostüm

  1. Schneiden Sie aus den Kappaplatten zwei Kreise mit einem Durchmesser von 50 cm aus. Sägen Sie aus der Holzleiste Keile in Form eines gleichschenkligen rechtwinkligen Dreiecks mit Schenkeln von  5 cm.
  2. Kleben Sie die Keile so auf die beiden Platten, dass diese genau am Rand liegen (siehe Skizze). Schleifen Sie die Keile so, dass Sie sich genau der Rundung anpassen.
  3. Setzen Sie nun die beiden Kreise zusammen, indem Sie diese mit dem Balsaholz verbinden, dass Sie auf die Keile kleben. An einer Stelle bleibt ein Stück von etwas mehr als 30 offen, damit Sie die Maske auch anziehen können.
  4. Schwärzen Sie Ihre Nase. Setzen Sie die Maske auf und drücken Sie diese gegen Ihr Gesicht. Sie markieren so die Lage Ihrer Nase im Innern der Maske. Nehmen Sie die Pac-Man-Maske ab. Drücken Sie einen Nagel von innen durch die Markierung, die Ihre Nase hinterlassen hat. Schneiden Sie ein Loch so in die Platte, dass Sie hindurchsehen können und in dem auch Ihr Mund und Ihre Nase ist.
  5. Markieren Sie nun den Bereich auf den beiden Kreisen, die Sie für den Mund schwarz anmalen müssen. Bemalen Sie die Maske in Schwarz und Gelb. Lackieren Sie diese zweimal mit Klarlack.
  6. Kleben Sie nun reichlich Schaumgummi in die Pac-Man-Maske, dass diese gut und fest, aber auch bequemen auf Ihrem Kopf sitzt.
  7. Da man bei dieser Maske einen Teil Ihres Gesichts sieht, müssen Sie das Gesicht passend zum Rest der Maske anmalen, dann ist das Pac-Man-Kostüm perfekt.

Weiterer Autor: Roswitha Gladel

Teilen: