Alle Kategorien
Suche

Ein Kuvert drucken

Wer einen Brief versenden will, kann nicht einfach ein loses Blatt Papier zur Post bringen. Sie benötigen ein Kuvert - einen Umschlag, mit dem Sie den Inhalt zusammenhalten und schützen. Sie können eine solche Hülle sogar selber drucken, wenn Sie kein Geld dafür investieren möchten. Manche Menschen haben auch noch ein wenig Schwierigkeiten mit der richtigen Angabensetzung. Wo Absender und Empfänger zu platzieren sind, ist nicht immer leicht auseinanderzuhalten.

Ohne Kuvert können Sie Briefe nicht verschicken.
Ohne Kuvert können Sie Briefe nicht verschicken.

Was Sie benötigen:

  • Drucker
  • Microsoft Office
  • Schere
  • Kleber
  • Lineal
  • Bleistift

Wenn Sie ebenfalls zu den Leuten gehören, die mit der Einteilung eines Umschlages noch Probleme haben, können Sie ein Kuvert in einem Programm erstellen. Dies ist auch günstig, wenn Sie mehrere Briefe an einen Empfänger verschicken möchten. Dann können Sie die Vorlage nämlich gleich mehrmals drucken und müssen nicht immer wieder von Neuem anfangen. Das Erstellen der Hülle mit einer Software stellen Sie sich im ersten Moment vielleicht ein wenig schwierig vor, jedoch sind die Bedenken unnötig. Mithilfe der hier aufgeführten Schritt-für-Schritt-Anleitung können Sie selber tätig werden. Und so einfach geht es:

Das Kuvert mit Microsoft Office erstellen

  1. Öffnen Sie im ersten Schritt ein neues Textdokument beim genannten Anbieter.
  2. Sie sehen oben eine Leiste mit verschiedenen Optionen. Es sind hellblaue Registerkarten. Dort finden Sie beispielsweise "Start" und "Einfügen". Sie entscheiden sich nun aber für "Sendungen".
  3. In den verfügbaren Optionen klicken Sie nun auf "Umschläge".
  4. Ein separates Fenster öffnet sich. In diesem Fenster steht Ihr Cursor im Feld "Empfänger" und diesen tragen Sie jetzt auch hier ein. Schreiben Sie im Format Name, darunter Straße und Hausnummer, in die dritte Zeile Postleitzahl und Stadt. Wenn der Brief ins Ausland geht, nutzen Sie eine weitere Zeile, um dort das Land einzutippen.
  5. Setzen Sie den Cursor der Maus jetzt in das Feld "Absender". Machen Sie Ihre Angaben, und zwar im selben Format wie schon beim Empfänger. Wer will, kann die Schrift in Größe und Art unter "Optionen" - grauer Button unten - nach Wunsch verändern. Wünschen Sie ein anderes Format, klicken Sie auf die kleine Abbildung in der Vorschau. Suchen Sie anhand des kleinen Pfeils die richtige Ausgabe heraus.
  6. Sind Sie mit Ihrer Arbeit zufrieden, drucken Sie das Kuvert über die entsprechende Funktion aus.

Vor dem Drucken sorgfältig arbeiten

  • Der erste Tipp klingt logisch. Denn es treten an dieser Stelle oft Verwechslungen auf. Sie dürfen auf keinen Fall Absender und Empfänger vertauschen. Derjenige, der den Brief abschickt, ist der Sender, wer ihn erhält, ist Empfänger. Andernfalls schmeißen Sie Ihr Geld aus dem Fenster und schicken den Brief an sich selbst. Halten Sie das für sinnvoll?
  • Vermeiden Sie Schreibfehler und Zahlendreher. Vor allem Straßennamen lassen Probleme beim Zusammen- und Auseinanderschreiben entstehen. Erkundigen Sie sich vorher nach der korrekten Schreibweise und machen sich notfalls Notizen. Die Ortszahl ist ebenso wichtig. Schon das Verwechseln, Auslassen oder Hinzufügen einer Zahl kann schon einen ganz anderen Ort bedeuten und der Brief wird wohl nie ankommen. Schon allein, weil es die angegebene Straße dort wohl nicht geben wird.
  • Falls Sie die Schriftart verändern, sollten Sie keine extravagante verschnörkelte Schrift wählen. Die Leute von der Post müssen diese lesen. Wenn ältere Menschen unter den Arbeitern sind, könnten Schwierigkeiten auftreten. Außerdem ist es ratsam, die Absenderadresse etwas kleiner als den Empfänger zu schreiben.

Einen Umschlag selber erarbeiten

  1. Hierfür benötigen Sie auch wieder ein neues Textdokument im Microsoft-Programm. Beginnen Sie mit dem Absender oben links in der Ecke.
  2. Auch hier benötigen Sie die Empfängeranschrift. Um in die nächsten Zeilen zu rücken, betätigen Sie vier Mal die Entertaste. Notieren Sie jetzt die richtigen Daten und markieren diesen Text.
  3. Sehen Sie in die Menüleiste. Dort sehen Sie in der Karte "Start" ein zentrales Feld mit verschiedenen Optionen, unter anderem die Einstellung für die Bündigkeit. Sie erkennen diese an den Knöpfen mit den waagerechten Linien darauf. Klicken Sie auf den Button, auf dem die Kanten auf beiden Seiten abgestuft sind - Ihr Text ist nun zentral gelegt. Auf den Rest des Dokumentes schreiben Sie nichts, denn diesen benötigen Sie später noch.
  4. Drucken Sie das Blatt aus.
  5. Überlegen Sie sich, welche Größe Sie benötigen. Die Maße für einen Briefumschlag, können Sie dieser Seite entnehmen. In den Tabellen stehen die Angaben. Die Höhe - plus 1,5 Zentimeter extra - messen Sie vom oberen Rand der beschriebenen Seite ab und setzen eine Markierung, an der Sie waagerecht falten.
  6. Die richtige Breite erhalten Sie, wenn Sie vom linken Rand aus eine Länge festsetzen und den Überstand abschneiden.
  7. Schneiden Sie die Ecken des vorhin gefalteten Überstandes vertikal ab, sodass eine Schräge entsteht.
  8. Befestigen Sie die Kanten miteinander, den 1,5 Zentimeter breiten Klebepfalz jedoch noch nicht. Achten Sie darauf, dass Sie nicht das gesamte Feld mit Klebemasse bestreichen, Sie müssen später immerhin noch einen Brief hineinstecken können - fertig.

Das Drucken eines Kuverts ist schnell gemacht. Mit den Angaben über den Fenstern können Sie auch nicht mehr die beiden Adressen verwechseln. Sie sparen Zeit, Geld und möglicherweise auch Nerven.

Teilen: