Alle Kategorien
Suche

Ein Kotelett braten - so gelingt es Ihnen

Ein Kotelett braten - so gelingt es Ihnen2:14
Video von Heike Funke2:14

Damit Sie Ihrer Familie mal wieder ein richtig leckeres Kotelett zubereiten können oder beim nächsten Grillfest mit Freunden punkten können, sollten Sie das Fleisch nach Anleitung vorbereiten und braten.

Was Sie benötigen:

  • kleine Tüte
  • Teigrolle
  • Gewürze zum Beispiel Salz, Pfeffer, Paprika oder eine Gewürzmischung
  • Mehl
  • verquirltes Ei
  • Paniermehl
  • Öl

Vorbereitung des Koteletts

Bevor Sie Ihre Koteletts anbraten können, sollten diese für die Pfanne vorbereitet werden.

  1. Geben Sie die Koteletts zunächst in eine kleine Plastiktüte oder in eine kleine Gefriertüte. Rollen Sie nun 3- bis 4-mal mit einem Teigroller über die Tüte, falls Ihnen das Fleisch zu dick geschnitten ist.
  2. Vermeiden Sie es in jedem Fall, das Fleisch zu klopfen, da so die Flüssigkeit aus dem Fleisch läuft und das Fleisch trocken wird.
  3. Nun können Sie die Koteletts von beiden Seiten würzen. Dabei können Sie zum Beispiel spezielle Würzmischungen verwenden oder einfach Salz, Pfeffer und Paprika.
  4. Bestreuen Sie anschließend das Fleisch mit etwas Mehl, um die Feuchtigkeit zu binden
  5. Kotelett ist Schweinefleisch, das fast jeder gerne isst. Koteletts lassen sich sehr …

  6. Danach können Sie die Koteletts in einem verquirlten, rohen Ei wenden. Achten Sie darauf, dass das Fleisch von allen Seiten gut bedeckt ist.
  7. Anschließend kann das Fleisch paniert werden. Geben Sie dazu am besten das Paniermehl auf einen tiefen Teller und wälzen Sie dann die Koteletts darin.

Fleisch richtig anbraten

Bevor Sie nun das Fleisch richtig anbraten können, sollten Sie in einer Pfanne etwas Öl erhitzen.

  1. Das Öl muss ziemlich heiß sein, damit Sie das Fleisch schön scharf anbraten können. Nur wenn das Öl heiß genug ist, können sich die Fleischporen schließen und das Fleisch behält die Flüssigkeit.
  2. Legen Sie nun die Koteletts in die Pfanne und braten Sie sie von jeder Seite etwa 1 ½ Minuten an.
  3. Danach können Sie die Herdplatte auf eine kleine Stufe stellen, damit das Fleisch nun nach und nach garen kann.
  4. Haben Sie keine Zeit, um bei der Pfanne stehen zu bleiben, können Sie das Fleisch nach dem kurzen Anbraten auch in den Backofen geben und es dort bei 180 °C etwa 20-25 Minuten garen lassen.
  5. Gibt das Fleisch beim Draufdrücken noch etwas nach, sollte das Fleisch verzehrbar sein.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos