Alle Kategorien
Suche

Ein Körnerkissen erwärmen - diese Methoden können Sie wählen

Ein Körnerkissen erwärmen - diese Methoden können Sie wählen2:20
Video von Lars Schmidt2:20

Ein warmes oder gar heißes Körnerkissen, egal ob mit Dinkel, Kirschkernen oder gar getrockneten Hülsenfrüchten gefüllt, kann wohltun. Dabei gibt es unterschiedliche Methoden, das Körnerkissen zu erwärmen.

Was Sie benötigen:

  • Körnerkissen
  • (selbstgemacht oder gekauft)
Bild 0

Das Körnerkissen erwärmen - klassische Methoden

Körnerkissen haben nicht nur einen gesundheitlichen Aspekt, wenn man Sie auf schmerzende Schultern oder Rücken legt, sondern Sie verbreiten auch eine wohltuende Wärme, egal, ob Sie damit das Bett oder einfach nur Ihre Füße wärmen wollen. Dabei gibt es klassische Methoden, das Körnerkissen für die jeweilige Anwendung zu erwärmen:

  • Die einfachste Methode ist es natürlich, das Körnerkissen längere Zeit auf die Heizung zu legen. Dabei ist es egal, ob Sie mit einem Ofen heizen oder einen Heizkörper dafür benutzen. Achten Sie dabei darauf, das Körnerkissen nicht direkt auf die sehr heiße Ofenplatte zu legen. Die empfindlichen Körner, die oft noch mit wohlriechenden Kräutern gemischt sind, könnten versengt werden.
  • Auch ein Erwärmen im Backofen ist möglich. Dazu legen Sie das Körnerkissen in den kalten Backofen auf das Gitter, stellen den Thermosthat auf die gewünschte Temperatur (beispielsweise zwischen 50 und 70 °C) ein und erwärmen das Kissen dann. Der Prozess gelingt mit Umluft schneller, Sie können das Körnerkissen jedoch ab und zu auch einfach drehen. Auch hier müssen Sie beachten, dass Sie nicht zu hohe Temperaturen einstellen und das Kissen auch nicht im Backofen vergessen.
Bild 2

Körnerkissen in die Mikrowelle - die schnelle Methode

  • Ein Körnerkissen kann schnell und effektiv auch in der Mikrowelle erwärmt werden. Dies ist auch dann sinnvoll, wenn die Heizung nicht in Betrieb ist und Sie nicht für das Kissen extra einen Backofen anmachen wollen.
  • Dazu legen Sie das Kissen auf den Drehteller der Mikrowelle, stellen eine Leistung von etwa 400 Watt ein (je nach Modell) und starten die Mikrowelle.
  • Eine Wärmzeit von 2 Minuten ist für die meisten Anwendungen ausreichend. Wenn Sie unsicher sind, tasten Sie sich minutenweise beim Erwärmen vor, denn die Erwärmung hängt natürlich auch von der (geringen) Feuchtigkeit der Körner und der Füllmenge im Kissen ab.
  • Auch hier müssen Sie natürlich vorsichtig sein, sonst kann es Ihnen passieren, dass die Körner oder Kerne durch Überhitzung in der Mikrowelle platzen.
  • Beim Nachwärmen des Kissens brauchen Sie bei der Mikrowellenmethode nur sehr kurze Zeiten.

Das Körnerkissen ist zu warm geworden und Ihnen nun unangenehm auf der Haut? Kein Problem, packen Sie das Kissen zunächst in eine Decke oder in ein Handtuch. Warten Sie also nicht erst ab, bis das Kissen die richtige Temperatur hat, sondern nutzen Sie die Wärme aus, indem Sie Decke oder Handtuch (die Sie dann ebenfalls verwenden können) anwärmen.

Bild 4
Bild 4
Bild 4
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos