Alle Kategorien
Suche

Ein ganzes Hähnchen grillen - so gelingt es

Die Tage werden länger - die Temperaturen steigen. Was sagt Ihnen das? Richtig: Es ist mal wieder Zeit für einen Grillabend! Verzichten Sie diesmal auf fettes Grillfleisch und kalorienhaltige Würste. Grillen Sie doch mal ein ganzes Hähnchen. Damit Ihr Geflügel beim Grillen nicht austrocknet, können Sie es einfach auf eine geöffnete Bierdose setzen. Das verdampfende Bier lässt das Fleich zart und saftig werden. Probieren Sie es mal - hier finden Sie das Rezept.

Lecker - ein Hähnchen vom Grill
Lecker - ein Hähnchen vom Grill

Was Sie benötigen:

  • Grill und Grillkohle
  • ein Hähnchen
  • Öl
  • Hähnchengewürz
  • eine Dose Bier
  • eine Zwiebel
  • Rouladennadeln
  • einen großen feuerfesten Topf oder Alufolie

Ein ganzes Hähnchen zu grillen, ist gar nicht all zu schwer - doch Sie brauchen Geduld, denn der Hahn wird eineinhalb bis zwei Stunden auf Ihrem Grill verbringen. Wer also wenig Zeit hat und schnell essen möchte, der sollte das Hähnchen vor dem Grillen zerteilen - so wird es garantiert schneller auf dem Teller "landen".

So bereiten Sie ein ganzes Hähnchen zu

Schöner ist es aber, wenn Sie sich fürs Grillen Zeit nehmen können. Entspannen Sie sich - genießen Sie die frische Luft und den Duft von Ihrem gegrillten Hähnchen. Los geht's: Machen Sie schon einmal den Grill an.

  1. Bereiten Sie Ihr Geflügel für den Grill vor: Waschen Sie es gründlich und trocknen Sie es anschließend mit Küchenpapier. Ölen Sie Ihr ganzes Hähnchen nun sorgfältig ein - von außen und von innen.
  2. Anschließend müssen Sie das Geflügel würzen. Verteilen Sie die Gewürzmischung gleichmäßig auf der Hähnchenhaut - geben Sie auch etwas von dem Gewürz in das Innere des Hähnchens.
  3. Fertig? Dann dürfen Sie sich jetzt einen Schluck Bier genehmigen. Öffnen Sie die Bierdose und trinken Sie - aber nicht zu viel, denn Sie brauchen das Bier - und die Dose - jetzt für Ihr Hähnchen.
  4. Und genau deshalb sollten Sie das Hinterteil des Hähnchens nun auch schnellsten auf der Dose platzieren - das obere Ende des Hähnchens verschließen Sie mit einer gehäuteten Zwiebel. Damit alles gut hält, können Sie die Zwiebel mit Rouladennadeln fixieren.

Grillen Sie das Geflügel auf der Dose

Ab auf den Grill - grillen Sie Ihr ganzes Hähnchen auf der Bierdose.

  • Stellen Sie das Hähnchen auf der Dose nun auf den Grillrost und decken Sie es ab. Dazu eignet ein großer Kochtopf - achten Sie bitte unbedingt darauf, dass der Topf feuerfest ist. Alternativ können Sie eine Abdeckung aus Alufolie "basteln". Das Hähnchen muss während der gesamten Garzeit abgedeckt sein.
  • Nun heißt es abwarten. Der Hahn auf der Dose muss nun für eineinhalb bis zwei Stunden auf dem Grill verweilen. Wenn Sie wollen, dann können Sie während der Wartezeit einen frischen Salat zubereiten - der passt hervorragend zu Ihrem gegrillten Geflügel.

Na dann: Guten Appetit!

Teilen: