Alle Kategorien
Suche

Ein FSJ im Altenheim absolvieren - so können Sie sich darauf vorbereiten

Ein freiwilliges soziales Jahr ist ein guter Start für viele Jugendliche ins eigentliche Berufsleben. Das FSJ bedeutet, einen freiwilligen Dienst abzuleisten in einer sozialen Einrichtung, wie z. B. Altenheim. Dieses Jahr sieht besonders in Ihrem Lebenslauf gut aus und spricht viele potentielle Arbeitgeber an.

Betreuen und Begleiten - FSJ im Altenheim.
Betreuen und Begleiten - FSJ im Altenheim.

Was Sie benötigen:

  • Vollendung der Schulpflicht

Das FSJ - Wissenswertes über dieses besondere Jahr

Viele Jugendliche absolvieren ein freiwilliges soziales Jahr in einer sozialen Einrichtung, um sich und den Menschen in Ihrer Umgebung etwas Gutes tun zu können. Für viele Jugendliche ist dieses Jahr ein kleiner Zwischenstopp oder eine kleine Auszeit für das spätere Berufsleben, da viele noch nicht genau wissen, welchen Beruf sie erlernen sollen. 

  • Das freiwillige soziale Jahr bietet Ihnen eine Möglichkeit, sich in Ihrer Persönlichkeit weiterzuentwickeln. 
  • Sie begegnen Menschen unterschiedlichster Art und lernen mit diesen umzugehen. 
  • Sie erfahren viel von Gemeinschaft, Leben und Teamarbeit. 
  • Je nachdem, in welcher sozialen Einrichtung Sie tätig sind, gestalten Sie unsere Gesellschaft mit. 
  • In diesem Jahr können Sie sich beruflich orientieren und die sozialen Berufsfelder kennenlernen. 
  • Es ist für Sie eine kleine Prüfung, ob Ihnen das Arbeiten im sozialen Bereich zusagt. 

Wie der Begriff schon deutet, dauert das freiwillige soziale Jahr genau 12 Monate an. Jedoch liegt die Mindestbeschäftigung bei 6 Monaten und die längste Beschäftigungsdauer bei 18 Monaten. Es startet in der Regel zum 1. August oder zum 1. September. Das FSJ wird in sozialen Einrichtungen, wie z. B. Altenheim, Kinder/- oder Jugendheimen oder auch in kulturellen Einrichtungen abgeleistet. Sie erhalten für diese Tätigkeit ein kleines Taschengeld, des Weiteren steht Ihnen eine Unterkunft mit dazugehöriger Verpflegung zu. 

Das Jahr im Altenheim - das kommt auf Sie zu

Es gibt sehr viele freie Stellen für ein FSJ im Altenheim. Meist ist dieses Jahr auch eine Zugangsvoraussetzung für die spätere Ausbildung zur Altenpflegerin. Sie sollten einiges wissen, bevor Sie sich entscheiden, das freiwillige Jahr im Altenheim anzutreten. 

  • Wissenswert ist, dass Sie im Schichtdienst arbeiten, d. h. Früh- und Spätdienst sowie an Feiertagen und an Wochenenden. 
  • Sie sollten Freude am Umgang mit alten Menschen haben und ganz wichtig ist, dass Sie hilfsbereit sind. 
  • Des Weitern dürfen Sie keinen Ekel gegenüber den alten Menschen besitzen. Zu den Aufgaben in der Altenpflege gehört die Grundpflege der Menschen, dazu zählt auch der Toilettengang. 
  • Sie helfen den Menschen bei sämtlichen Verrichtungen des täglichen Lebens, wie z. B. Nahrungsaufnahme. 
  • Die Freizeitgestaltung gehört mit zu Ihren Aufgaben als FSJler. Sie spielen Gesellschaftsspiele und gehen mit den älteren Menschen spazieren sowie Sie diese zu Ausflügen begleiten.
  • Eine sehr verantwortungsbewusste Aufgabe ist das Begleiten der alten Menschen zu Behörden oder gar Arztbesuchen. 
  • Das Wichtigste ist, dass Sie respektvoll mit den pflegebedürftigen alten Menschen umgehen und Ihnen die letzte Station im Leben so schön wie möglich gestalten.  

Ein FSJ im Altenheim ist etwas ganz Besonderes und Schönes zugleich. Sie werden merken, wie dankbar die Senioren für die Hilfe, die Sie diesen entgegenbringen, sind. Täglich werden Sie mit einem guten Gefühl nach Hause gehen. Jedoch sollten Sie nicht vergessen, dass auch negative Situationen in einem Altenheim nicht ausbleiben. Setzen Sie sich daher zuvor mit dem Thema Tod auseinander. 

Teilen: