Alle Kategorien
Suche

Ein Feuerwehrspiel am Kindergeburtstag spielen - so geht's

Wer eine Mottoparty veranstaltet, steht vor dem Problem, passende Spiele zu organisieren. Gerade bei Feuerwehrspielen mag einem zunächst nicht viel einfallen, dabei gibt es auch hier Spaß versprechende Varianten.

Feuerwehrmann - ein Traumberuf für Kinder
Feuerwehrmann - ein Traumberuf für Kinder

So dekorieren Sie passend für den Feuerwehrgeburtstag

  • Eine Feuerwehrparty sollte natürlich zunächst einmal gut dekoriert sein.
  • Malen Sie auf Pappe Feuer. Schneiden Sie dieses aus und stellen es überall auf den Boden, sodass es aussieht, als würde der Raum/der Garten in Feuer stehen.
  • Auch ein großes Feuerwehrauto kann nach diesem Prinzip entstehen.
  • Luftballons und Co. sollten natürlich in Rot sein.
  • Nun können auch die Feuerwehrspiele beginnen.

Diese Feuerwehrspiele werden begeistern

Es gibt viele verschiedene Feuerwehrspiele, die den Kindern eine Menge Freude bereiten werden. Suchen Sie sich einfach ein passendes aus, oder spielen Sie beide.

Das erste Spiel heißt "Wasserträger" und eignet sich besonders gut als Spiel im Garten.

  1. Erzählen Sie den Kindern, dass es nicht immer so eine gute Technik und Autos gab. Früher mussten Feuer noch ohne Wasserschläuche gelöscht werden, und nur der, der am besten das Wasser transportieren konnte, war ein guter Feuerwehrmann.
  2. Stellen Sie zwei randvoll gefüllte Eimer an das eine Ende des Gartens.
  3. An das andere Ende kommen zwei leere Eimer.
  4. Nun werden 2 Teams gebildet und jedes Kind erhält einen Plastikbecher, mit dem es Wasser abschöpfen und zum anderen Eimer rennen soll.
  5. Das Team, das als Erstes fertig wird, hat gewonnen - sofern in dessen Eimer am meisten Wasser ist, also auf dem Weg am wenigsten verschüttet worden ist.

Bei dem zweiten Spiel darf sogar ein brennendes Haus von den Kindern gelöscht werden.

  1. Malen Sie auf eine Holzplatte ein brennendes Haus.
  2. In eines der Fenster sägen Sie ein Loch.
  3. Stellen Sie einen Eimer/eine Schüssel unter das Loch.
  4. Nun darf jedes Kind mit dem Gartenschlauch auf 2 - 3 Metern Abstand den Eimer mit Wasser füllen.
  5. Das Kind, das am meisten Wasser hineinbekommt, hat gewonnen.
Teilen: