Alle Kategorien
Suche

Ein Drachenboot kaufen - das sollten Sie dabei beachten

Suchen Sie ein Boot für den See vor Ihrem Haus? Oder haben Sie gehört, dass der Ruder- bzw. Paddelsport im Wasser mit zum Gesündesten gehört, was Sie für Ihren Körper tun können? Sie könnten sich ein Drachenboot kaufen, das gibt es für beide Zielrichtungen.

So dekorativ kann der Bug eines Drachenbootes gestaltet sein.
So dekorativ kann der Bug eines Drachenbootes gestaltet sein.

Allerdings unterscheiden sich die dekorativen Boote mit dem Drachen etwas von den Sportbooten, das müssen Sie natürlich beachten, wenn Sie das Boot kaufen.

Der Einsatzbereich eines Drachenboots

  • Ein Drachenboot ist im Grunde ein Paddelboot. Allerdings ein Paddelboot, das besonders lang und offen ist.
  • Diese Boote kommen ursprünglich aus China und wurden auch nach chinesischer Tradition gestaltet, indem sie bemalt und mit Schnitzereien so geformt wurden, dass sie einem chinesischen Drachen ähnelten. Diese Boote bekamen dann auch einen sehr dekorativen Drachenkopf und ein hinteres Ende, das einem Drachenschwanz ähnelte.
  • Sie werden jedoch schon seit vielen Jahren auch als Sportboote genutzt, und zwar auf der ganzen Welt. Ob Sportboot oder Schmuckboot, ein Boot in der entsprechenden Form wird auch dann Drachenboot genannt, wenn wenige oder gar keine dekorativen Elemente angebracht wurden oder momentan zu sehen sind.
  • In China gibt es seit Mitte der 1970er Jahre Regatten, inzwischen gibt es dort auch Weltmeisterschaften. Das Rennen ist mittlerweile zum internationalen Wettkampfsport geworden, es gibt aktuell Rennveranstaltungen in über 40 Ländern.
  • Auch in Deutschland kann sich der Sportler einem Verein anschließen, es gibt spezielle Drachenbootsport-Vereine, aber auch Kanuvereine, in denen Sie sich einer Drachenbootmannschaft anschließen können.
  • Natürlich werden die dekorativen Boote auch weiterhin einfach zum Spaß genutzt. Dabei werden sie auch gerne bei Veranstaltungen als dekorative Bereicherung eingesetzt, das sind dann Boote mit mächtigen Aufbauten, die eine ganze Menge Personen aufnehmen können.

Den richtigen Typ Drachenboot kaufen

  • Drachenboote werden in verschiedenen Bootstypen gefertigt und verkauft. Dabei können die Boote in folgende Typen eingeteilt werden: Traditionelle chinesische Drachenboote, Singapur-Drachenboote und Hong-Kong-Drachenboote, europäische Standard-Drachenboote und international genormte Renn-Standard-Drachenboote.
  • Die ersten drei Typen gehören zu den Traditionsbooten, sie sind schwer gebaut und in der Regel aus Teak-Holz. Sie weisen sehr prachtvolle Verzierungen auf, große bunte Drachenköpfe und aufgemalte chinesische Schriftzeichen (die sollten Sie sich übersetzen lassen, hier sollen die speziellen Vorzüge des betreffenden Bootes beschrieben sein). Sie können diese Traditionsboote in erheblichen Größen kaufen, es gibt 25 Meter lange Boote, die mühelos 100 Passagieren Platz bieten.
  • Für die letzten beiden Typen, die Sportboote, sind vom Internationalen Drachenboot Verband IDBF Standards festgelegt worden, egal ob es sich um international genormte Renn-Standard-Boote oder um europäische Standard-Boote handelt.
  • Diese Sportboote sind in der grundsätzlichen Form nach den Hong-Kong-Booten gebaut, sie haben aber nur noch sehr wenig mit den Traditionsbooten gemeinsam. Diese Sportboote haben auch noch ihren Drachenkopf und ihren Drachenschwanz, er sieht jedoch bei allen Booten gleich aus. Und diese Teile sind abnehmbar: Sie werden nur “getragen”, wenn das Sportboot bei einer Veranstaltung besonders repräsentativ aussehen soll.
  • Entscheidend bei der Auswahl eines Sportboots ist, dass diese Boote genormt sind: Nach der Europa-Norm sind sie 1,16 m breit und 12,49 m lang, sie wiegen 250 kg (alles ohne Kopf und Schwanz). Diese Boote werden meist in zweischaliger Bauweise gebaut, mit einem Rumpf aus glasfaserverstärktem Kunststoff. Solch ein genormtes Boot ist mit Sitzbänken ausgestattet und hat Platz für bis zu 20 paddelnde Passagiere.
  • Die Paddel dieser Boote werden als Stechpaddel bezeichnet, die aus Schaft, Blatt und Knauf bestehen. Es gibt Blätter in unterschiedlichen Maßen und Knäufe in zwei Griffarten, die als Palmgriff oder T-Griff (Spatengriff) bezeichnet werden. Im Bereich des Wettkampfsports sind die Abmessung und die Form des Paddels genau reglementiert. Außerdem brauchen Sie noch ein vorschriftgemäßes Langruder, mit dem das Boot gesteuert wird. Es besteht auch aus Schaft, Blatt und Knauf und wird am Steuerblock fixiert, wo es backbord ins Wasser geht.
  • Wenn Sie sich ein Boot kaufen möchten, mit dem Sie nur auf beliebigen Gewässern herumfahren möchten, können Sie im Prinzip jede Form der hübschen Boote wählen. Sie müssen dieses Boot dann nur der Prüfung unterziehen, der jedes Boot vor dem Kauf unterzogen werden sollte. Wenn Ihnen die entsprechenden Kenntnisse fehlen, um Boote beurteilen zu können, sollten Sie sich Hilfe in einem der zahlreichen Vereine holen, die mit allen möglichen Bootsformen ohne Motor umgehen.


Wenn Sie sich ein Boot dieser Art kaufen möchten, um damit Wettkampfsport zu betreiben, sollten Sie vorher einen Verein auswählen, in dem Sie diesen Sport ausführen können. Im Zuge der Auswahl des Vereins sollten Sie sich nach den Einzelheiten der Normierung erkundigen, je nach intendierter Rennteilnahme kann noch mehr zu beachten sein als die oben genannten Maße und Gewichte.

Teilen: