Alle Kategorien
Suche

Ein Dip zu Garnelen - eine Aioli selber machen

Ein Dip zu Garnelen - eine Aioli selber machen2:13
Video von Heike Funke2:13

Sie suchen einen Dip zu Garnelen? Dann sollten Sie die aus dem Mittelmeerraum stammende Aioli herstellen. Die Grundzutaten dieses Dips sind Knoblauch und Olivenöl.

Was Sie benötigen:

  • Aioli mit Ei:
  • 3 Knoblauchzehen
  • 3 Eier
  • 1 EL scharfer Senf
  • Salz
  • Pfeffer
  • 250 ml Olivenöl
  • 1 EL Zitronensaft
  • Aioli ohne Ei:
  • 500 ml Olivenöl
  • 250 ml Milch
  • 3 Knoblauchzehen
  • Pfeffer
  • Salz

Dip zu Garnelen - ein Rezept für Aioli

Aioli wird typischerweise mit Ei hergestellt. Hier finden Sie ein Rezept für diesen leckeren Dip zu Garnelen:

  1. Schälen Sie zuerst die Knoblauchzehen und zerkleinern Sie diese. Dazu eignet sich eine Knoblauchpresse am besten. Natürlich können Sie den Knoblauch auch mit einem Messer klein hacken.
  2. Trennen Sie außerdem die Eier und geben Sie das Eigelb in eine mittelgroße Rührschüssel.
  3. Fügen Sie außerdem den Knoblauch sowie den scharfen Senf in die Rührschüssel.
  4. Verrühren Sie anschließend alle Zutaten gründlich mithilfe eines Schneebesens, sodass die Masse sehr schaumig wird.
  5. Geben Sie dann nach und nach das Olivenöl dazu und rühren Sie kräftig weiter, sodass sich die Ei-Masse mit dem Olivenöl verbindet.
  6. Abschließend geben Sie den Zitronensaft hinzu und verrühren Sie diesen. Würzen Sie die Aioli dann mit Salz und Pfeffer.

Ihre Aioli ist nun fertig und kann als Dip zu Garnelen und frischem Weißbrot serviert werden. Lassen Sie es sich schmecken!

Aioli ohne Ei - so geht's

Sie können aus gesundheitlichen Gründen kein rohes Ei essen oder möchten einfach kein rohes Ei zur Zubereitung der Aioli verwenden? Dann sollten Sie das folgende Rezept für eifreie Aioli unbedingt einmal ausprobieren.

  1. Schälen und zerkleinern Sie zuerst die Knoblauchzehen.
  2. Geben Sie dann alle Zutaten, bis auf das Olivenöl, in eine Rührschüssel und verrühren Sie diese.
  3. Anschließend wird nach und nach unter kräftigem Rühren das Olivenöl hinzugegeben, bis Ihre Aioli eine sämige Konsistenz erreicht hat. Alternativ können Sie die Aioli auch in einem Küchengerät mixen.

Viel Spaß mit diesen Rezepten für Aioli und einen guten Appetit!

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos