Alle Kategorien
Suche

Ein Darlehen für ein Auto von der ARGE beantragen

Wer unverschuldet in Hartz IV abrutscht, hat es ohnehin schon schwer genug, sein Leben in geordneten Bahnen zu halten, denn mit diesen geringen Beträgen kann man keine großen Sprünge machen, erst recht nicht, wenn man ein Darlehen fürs Auto von der ARGE zurückzahlen muss.

ARGE-Darlehen sind schwer zu bekommen.
ARGE-Darlehen sind schwer zu bekommen.

Ein Darlehen für ein Auto bekommt nicht jeder

Für jemanden, der von Hartz IV leben muss, sind die Türen der Geldinstitute hinsichtlich eines Kredits von vornherein geschlossen. Es ist ja eigentlich schon ein Wunder, dass Hartz IV-Empfänger nun per Gesetz ein eigenes Konto bekommen können. Wer da noch an ein Darlehen für Auto von der ARGE denkt, steht fast vor einem unüberwindlichen Hindernis.

    • Dennoch kann es durchaus sein, dass man als Hartz IV-Empfänger ein Darlehen von der ARGE für ein Auto erhalten kann. Doch dafür müssen generell verschiedene Vorbereitungen getroffen und von beiden Seiten auch eingehalten werden. Der wichtigste Grund für die Bewilligung eines Darlehens ist eine lange Zeit als Hartz IV-Empfänger, und zwar muss der Empfänger bereits seit 18 Monaten Leistungen der ARGE erhalten.
    • Für den Freizeitgenuss gibt die ARGE kein Darlehen. Daher muss die Notwendigkeit eines fahrbaren Untersatzes gewährleistet sein. Haben Sie ein Vorstellungsgespräch gehabt und werden eingestellt, so taucht als Nächstes die Frage nach der Möglichkeit des rechtzeitigen Erscheinens am Arbeitsplatz auf.

    Von der ARGE bekommt man nichts geschenkt

        1. Haben Sie absolut keine Möglichkeit, Ihren neuen Arbeitsplatz mit öffentlichen Verkehrsmitteln rechtzeitig erreichen zu können, so haben Sie die Möglichkeit, einen Antrag auf ein Darlehen für ein Auto von der ARGE zu stellen, da es sich hier um einen außergewöhnlichen Fall handelt und die ARGE bemüht ist, dass jeder Hartz IV-Empfänger seinen neuen Arbeitsplatz auch behalten kann.
        2. Nun müssen Sie zunächst Ihren Arbeitsvertrag der ARGE vorlegen. Anhand dieses Arbeitsvertrages und des Nachweises, dass die neue Arbeitsstelle mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht zu erreichen ist, können Sie sich von einem Autohändler ein Fahrzeug bis zu 1.500 Euro kaufen. Legen Sie dann den Kaufvorvertrag vor, bekommen Sie umgehend das benötigte Geld für das Fahrzeug.
        3. Nun müssen Sie mit Ihrem neuen Auto noch einmal zur ARGE, denn Sie müssen den Fahrzeugbrief, den endgültigen Kaufvertrag, sowie den Versicherungsschein für das Auto vorlegen. Sie bekommen von der ARGE noch die Durchschrift des Darlehensvertrages sowie einen Tilgungsplan übergeben.

        Nun steht Ihrer Arbeit und der Fahrt im eigenen Auto nichts mehr im Wege.

        Teilen: