Alle Kategorien
Suche

Ein Bild kopieren ohne Qualitätsverlust - so geht's

Bilder zu kopieren, hat besonders dann eine hohe Bedeutung, wenn man diese drucken möchte. Hier erfahren Sie, was Sie beachten müssen, wenn Sie ein Bild ohne Qualitätsverlust kopieren möchten.

Bilder kopieren ohne Qualitätsverlust.
Bilder kopieren ohne Qualitätsverlust.

Bilder und Bildformate

Oftmals herrscht viel Verwirrtheit bei der Wahl des richtigen Bildformats. Mit Format ist hier nicht das Seitenverhältnis gemeint, sondern die Art, wie die Bilder komprimiert sind.

  • Die ersten digitalen Bilder speicherten jedes Pixel direkt ab, was zu einem großen Dateiformat führte, da für jedes einzelne Pixel ohne Kompression die entsprechende Farbinformation gespeichert wurde.
  • Mit der Zeit folgten die ersten Kompressionenmöglichkeiten, allen voran JPG und GIF. Beide Formate sind in sich verschieden, da Sie einen anderen Ansatz verfolgen.
  • JPEG/JPG kann hohe Farbtiefen speichern, darunter verlustfrei und verlustbehaftet. So sind JPG-Bilder meist dann geeignet, wenn das Bild hohe Farbtiefen besitzen muss.
  • GIF geht einen anderen Weg und reduziert nicht durch Datenreduktion die "Schärfe" eines Bildes (dies hat einen Qualitätsverlust zufolge), sondern vielmehr die Farbinformationen. Bei Bildern, die keine hohe Farbtiefe haben, ist GIF gut geeignet. Auch bei GIF gibt es Qualitätsverlust, wenn die Farbanzahl zu stark reduziert wird.
  • Beim Kopieren von Bildern bleibt das Format für gewöhnlich bestehen. Das Kopieren hat daher keinen Einfluss auf die Qualität.

Kopieren ohne Qualitätsverlust

Wenn Sie Bilder kopieren, achten Sie darauf, dass Sie die Formate beibehalten. Nur dann geht das Kopieren ohne Qualitätsverlust vonstatten.

  • Wenn Sie Bilder im Internet kopieren, haben Sie meist ein reduziertes Format, welches beim Webdesign auf die Website gelegt wird.
  • Neben kritischer rechtlicher Aspekte, die es zu beachten gilt, ist daher ein Qualitätsverlust normal. 
  • Wenn Sie keinen Qualitätsverlust beim Kopieren von Bildern erleiden wollen, müssen die Bilder im Ausgangsformat kopieren. 
  • Druckfähige Bilder haben meist eine Auflösung von 300 dpi und sind schon alleine deswegen deutlich größer als im Internet Verwendete, wo die Auflösung meist 72 DPI beträgt. 
  • Wenn Sie also Zugang zu den Originalformaten von Bildern haben, können Sie ohne Qualitätsverlust kopieren.
Teilen: