Alle Kategorien
Suche

Ein Alurohr biegen - so wird's gemacht

Alurohr biegen - einige Vorschläge dazu Um als Heimwerker ein Alurohr zu biegen, hat man nicht viele Möglichkeiten. Wenn Sie professionelle Hilfe mit Biegemaschinen ablehnen, heißt es ausprobieren.

Ein Alurohr verträgt keine hohen Temperaturen.
Ein Alurohr verträgt keine hohen Temperaturen.

Was Sie benötigen:

  • Feiner Sand
  • Drahtspirale
  • Lötlampe
  • Schraubstock

So präparieren Sie das Alurohr zum Bearbeiten

  • Aluminium ist nicht gleich Aluminium. Sie sollten sich im Klaren darüber sein, dass es zu Misserfolgen kommen kann, wenn das verwendete Material für die Aktion nicht geeignet ist. Selten werden Sie den genauen Materialtyp bei Alurohr kennen und dann auch noch wissen, inwieweit das Alu die Prozedur verträgt.
  • Bei bestimmten Legierungen kann es sein, dass das Alu durch Erhitzen die ursprüngliche Festigkeit verliert, es wird weich. Versuchen Sie hier, eine Temperatur von 250° zu erreichen. Dann muss das Rohr blitzartig tief abgekühlt werden (mit Wasser aus dem Kühlschrank). Anschließend haben Sie etwa eine halbe Stunde Zeit zum Biegen, bevor sich die ursprüngliche Struktur im Alu wieder einstellt und dieses wieder steif wird.

Das Biegen kann so gelingen

  1. Je dicker der Durchmesser, desto schwieriger ist es, das Alurohr ohne Einknicken zu biegen. Eine Methode besteht im Füllen des Rohres mit trockenem, feinem Sand. Er muss möglichst gut verdichtet werden. Verschließen Sie ein Ende und stopfen Sie den Sand mit dem Hammer und einem Bolzen fest.  Wenn das Rohr prall voll ist, stöpseln Sie auch das andere Ende zu und ziehen das Alurohr vorsichtig um einen vorbereiteten Radius.
  2. Die Gefahr des Reißens in der Biegung ist umso größer, je kleiner der Radius ist und je größer der Winkel. Zeigt der erste Versuch keinen Erfolg, können Sie noch einen Versuch mit einer Stahldrahtspirale machen. Dazu benötigen Sie einen genau über den Umfang des Rohres passenden Innendurchmesser. Der Draht muss mindestens 1 mm stark sein. Ein Umwickeln von Hand ist möglich, wenn die Spannung gewahrt werden kann.
  3. Als letzte Alternative bleibt das Einziehen einer Drahtspirale in das Alurohr. Auch hier muss der Durchmesser gut stimmen. Am Ende müssen Sie die Spirale aufziehen, um den Draht wieder entfernen zu können. Probieren Sie das Biegen evtl. auch bei gleichzeitigem vorsichtigem Aufheizen mit dem Brenner.

Schlagen alle Versuche fehl, bleibt Ihnen nur der Gang zu einem Handwerker, der entsprechende Werkzeuge besitzt und einige Erfahrung in dieser Richtung hat.

Teilen: