Alle Kategorien
Suche

Eignungstest zur Altenpflegerin - darauf sollten Sie sich einstellen

Unternehmen und Dienstleistungsbetriebe nutzen heute immer öfter die Möglichkeit, mit einem ausgefeilten Eignungstest die geeigneten Mitarbeiter zu finden. Diese Tests müssen allerdings auf die genaue Berufstätigkeit mit ihren Schwerpunkten ausgerichtet sein, damit die Auswertung aufschlussreiche Ergebnisse liefert, die schließlich für die Einstellung des Mitarbeiters zugrunde gelegt werden. Bei einem Eignungstest für die Altenpflegerin wird es vor allem um die sozialen Komponenten und Pflegetätigkeiten allgemein handeln.

Auf soziale Komponente sollten Sie beim Eignungstest zur Altenpflegerin achten
Auf soziale Komponente sollten Sie beim Eignungstest zur Altenpflegerin achten

Was Sie benötigen:

  • Bewerber
  • Tätigkeitsprofil
  • Eignungstest
  • Beschäftigungsvorschläge
  • Termin für Eignungstest
  • Auswahlverfahren

Eignungstest vor Termin auf berufliche Schwerpunkte überdenken   

Beim Eignungstest für eine Altenpflegerin werden sicherlich nicht nur praktische Fertigkeiten abgefragt und anhand diverser Beispiele überprüft.

  • In dieser Testsituation kann also von Ihnen die Geduld, die erforderliche Gelassenheit beim Umgang mit alten und pflegebedürftigen Menschen sowie das Fürsorgegefühl abgefragt werden.
  • Das notwendige Einfühlungsvermögen, das Zeigen von Zärtlichkeit verbunden mit Offenheit und Nähe gehört sicherlich zu den sozialen Komponenten, die sich Arbeitgeber auf dem Gebiet der Altenbetreuung wünschen.
  • Natürlich verlangt die Betreuung und Pflege älterer Heimbewohner von einer Altenpflegerin professionelles Können und Fachwissen, das jederzeit an der richtigen Stelle anwendbar sein muss.
  • Sie sollten also bei einem Gedankenaustausch während der Überprüfungssituation eine gestalterische Umsetzung verschiedener Fallbeispiele motiviert und mit Begeisterung darlegen und diskutieren können. Eine Abwertung demenzkranker und hochbetagter Menschen sollte von Ihnen unbedingt vermieden werden, sondern eher als Herausforderung für eine weitere Lebensaufgabe verstanden werden.

Eine Altenpflegerin benötigt Fachwissen und Ausdauer

  • Die Bedürfnisse alter und demenzkranker Menschen müssen einer Altenpflegerin bereits aus der Ausbildung bekannt sein. Doch auch hier gibt es immer wieder Veränderungen bzw. Anpassungen bei den Fächerschwerpunkten wie beispielsweise bei den Themen der Psychologie, Physiologie und der Gerontologie.
  • Den Menschen muss aufgrund ihrer Lebensgeschichte und der momentanen gesundheitlichen Situation individuell begegnet und auch Verständnis gezeigt werden.
  • Überlegen Sie bereits im Vorfeld, wie Sie Beispiele und Ideen hinsichtlich Gedächtnisschulung und Bewegungsspiele sinnvoll einsetzen können, damit die Gemeinschaftsförderung der Heimbewohner funktioniert.
  • Vorstellbar wäre auch, dass bei einem Eignungstest Spiel- und Bastelideen anzuwenden sind oder zumindest beschrieben werden müssen. Zeigen Sie hier uneingeschränkt Ihre Kreativität und Vielfalt der Beschäftigungsmöglichkeit der alten Leute.

Wenn der Eignungstest zur Altenpflegerin bei Ihnen als praktischer Teil an den Altenheimbewohner durchgeführt wird, sollten Sie dies mit Ruhe und Gelassenheit mit dem Ziel einer künftigen Beschäftigung sehen. Der Umgang mit kranken und alten Menschen sollte Ihnen allerdings Freude und Erfüllung bereiten.

Teilen: