Alle Kategorien
Suche

Eigene Suchmaschine erstellen - Schritte zum Ziel

Ob Google oder Yahoo - nahezu keine Internetseite hat mehr Besucher als die bekannten Suchmaschinen. Sicherlich wird es schwierig, an die beiden Giganten im Internet heranzukommen, unmöglich ist dies aber nicht. Erstellen Sie doch Ihre eigene Suchmaschine. Mit etwas Programmierarbeit und Kreativität steht dem nichts im Wege.

Suchmaschinen sind ein wichtiger Bestandteil des Internets geworden.
Suchmaschinen sind ein wichtiger Bestandteil des Internets geworden.

Was Sie benötigen:

  • eine Domain
  • eine Person, die gut programmieren kann
  • ein kleines Startkapital

Erstellen Sie eine einprägsame Domain

  • Eine Domain zu erstellen und zu sichern, ist nicht schwierig, aber einen einprägsamen Namen zu finden dagegen schon. Machen Sie sich in aller Ruhe Gedanken, wie Ihre Suchmaschine überhaupt heißen soll. Der Name kann beim Erfolg eine große Schlüsselrolle spielen.
  • Suchen Sie sich einen günstigen Anbieter, welcher Domains vergibt. Diese können Sie sich dann dort direkt reservieren. Endungen mit .com oder .de sind immer noch am populärsten, allerdings hat sich das Angebot auch verändert, Endungen wie .eu beispielsweise werden in Zukunft auch immer häufiger eine Rolle spielen.

Die eigene Suchmaschine programmieren

  • Die schwierigste Aufgabe besteht darin, die eigene Suchmaschine erst einmal zu programmieren. Nicht jeder ist imstande dazu, einen guten Algorithmus zu erstellen. Ein guter Algorithmus ist imstande, das Internet schnell und präzise nach den gewünschten Tags (Stichwörtern) zu durchsuchen.
  • Machen Sie sich Gedanken, was Ihre Suchmaschine besser können soll als bereits Bestehende und welche Zielgruppe genau damit angesprochen werden soll.
  • Suchen Sie sich daher eine Person, die sich sehr gut mit der Materie auskennt, falls Sie selber nicht programmieren können. Der Programmierer sollte die Programmiersprache C++ beherrschen, dies ist die Grundvoraussetzung.
  • Als Nächstes sollten Sie sich darum kümmern, Speicherplatz zu mieten oder sich selber einen Server einzurichten, damit Ihre Idee auch online gehen kann. Sie werden sehr viel Speicherplatz, sogar für den Anfang mehrere Gigabyte, benötigen.
  • Ob ein Host, der Ihnen den Speicherplatz zur Verfügung stellt oder die Investition in einen eigenen Server sinnvoller ist, müssen Sie selber wissen, beides hat vor und Nachteile, welche Sie mit dem Programmierer besprechen sollten, der auch gleichzeitig die Pflege der Homepage übernehmen sollte.
  • Wenn die erste Beta-Version (Testversion) hochgeladen ist und die Verknüpfung von Domain und Speicherplatz funktioniert, sollten Sie als erstes einen Disclaimer (Haftungsausschluss) und ein Impressum (Inhaber und Adresse) auf die Seite stellen.

Machen Sie unbedingt Werbung

  • Wenn die Suchmaschine erst einmal online ist, dann sollten Sie diese schnell bekannt machen. Am besten funktioniert dies natürlich mit der Hilfe sozialer Netzwerke wie Facebook oder auch Twitter.
  • Auch die Listung in anderen Suchmaschinen wie Google oder Yahoo ist eine Möglichkeit, Ihre Seite bekannt zu machen. Um direkt als Treffer auf der ersten Seite zu erscheinen, wird allerdings häufig ein gewisser Betrag fällig.
Teilen: