Alle ThemenSuche
powered by

Eidechsenarten - Wissenswertes zu den Reptilien

Eidechsen sind auf allen Teilen der Erde, außer den Polargebieten, zu Hause. Es gibt circa 300 Eidechsenarten, aufgeteilt sind diese Schuppenkriechtiere in mehr als 40 Gattungen, wovon 6 Arten dieser Kleinreptilien in Deutschland vorzufinden sind und diese auch auf der roten Liste der bedrohten Tierarten vermerkt sind.

Weiterlesen

Eidechsen sind interessante Kleinreptilien.
Eidechsen sind interessante Kleinreptilien.

Eidechsenarten - Informatives und Aufschlussreiches

Bei den in Deutschland vorkommenden 6 Eidechsenarten handelt es sich um die Berg- bzw. Waldeidechse, kroatische Gebirgs-, die Zaun- und Smaragdeidechse sowie die Mauereidechse.

  • Vorwiegend vorzufinden sind diese Kleinreptilien in Wald-, Dünengebieten, im Moor und auf natürlichen Steinbiotopen, an Bachrändern sowie Böschungen.
  • Einige der Arten bevorzugen hauptsächlich warme und feuchte Biotope, wobei die Reptilien wiederum auf Wiesen und in Parkanlagen vorzufinden sind.
  • Ebenso handelt es sich bei Eidechsen um wechselwarme Tiere. Das heißt, sobald draußen ein Temperaturrückgang erfolgt, regulieren die Echsen danach auch die Körpertemperatur und verbunden damit verlangsamt sich auch der Herzschlag des Reptils. Sobald die Temperatur auf weniger als 3 Grad sinkt, suchen sich die Echsen frostsichere Rückzugsmöglichkeiten und halten ihre Winterruhe. Als Ruhestätte dienen Keller, Baumwurzeln oder Steinritzen.
  • Vorwiegend besitzen Eidechsen eine braune Farbe, wobei auch einige Eidechsenarten mit Grüntönen ausgestattet sind. Des Weiteren unterscheiden sich die männlichen und weiblichen Kleinreptilien dadurch voneinander, dass die Färbungen des männlichen Tieres stärker ausgeprägt sind.

Die Ernährungsweise und Vermehrung der Echsen

Eidechsen ernähren sich von Spinnen, Würmern, Insekten, Raupen, Asseln, Schnecken, Wespen, Käfer und zudem stehen auch Vogeleier mit auf dem Speiseplan.

  • Gelegentlich verbreitet sich auch Kannibalismus unter den einzelnen Eidechsenarten und die Tiere verspeisen die kleinen Nachkömmlinge anderer Kleinreptilien. Um an die jeweiligen Speisen zu gelangen, werden diese mit den Augen und Ohren aufgespürt.
  • Eidechsenweibchen legen meistens zweimal im Jahr weiche Eier mit pergamentartigen Schalen. Um diese Eier vor äußeren Einflüssen zu schützen, dienen dazu Sand- und Erdverstecke.
  • Die Lebenserwartung der Eidechsen beträgt in der freien Natur circa 6 Jahre. Allerdings können diese im Terrarium auch ein Alter von 12 Jahren erreichen.

Für den Fall, dass Sie beabsichtigen, ein Terrarium mit unterschiedlichen Eidechsenarten zu besiedeln, berücksichtigen Sie alle Umstände dazu und ob diese sich ins Gehege kommen oder nicht. Auch die Ernährung, Beheizung, die Ausstattung sollte richtig erfolgen, damit die Echsen sich heimisch fühlen und nicht unnötigem Stress ausgesetzt sind.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Maßstab 1:500 umrechnen - so wird's gemacht
Julian Kutschera
Weiterbildung

Maßstab 1:500 umrechnen - so wird's gemacht

Möchten Sie auf einer Karte eine bestimme Entfernung feststellen, dann ist dies nicht immer so einfach möglich. Auf Karten wird immer ein bestimmter Maßstab verwendet. Im …

Passatkreislauf erklären - so geht´s für Laien
Patricia Mevissen
Weiterbildung

Passatkreislauf erklären - so geht's für Laien

Der Passatkreislauf ist ein Wetterphänomen zwischen ungefähr 23,5° nördlicher Breite und 23,5° südlicher Breite. Was der Passatkreislauf ist und wie er abläuft, erklären Sie so.

Geheimsprache lernen - so geht´s mit der Löffelsprache
Dorothea Stuber
Weiterbildung

Geheimsprache lernen - so geht's mit der Löffelsprache

Haben Sie in letzter Zeit das Gefühl, Ihre Kinder sprechen eine andere Sprache als Sie? Sie formulieren unverständliche Laute, die Sie nicht verstehen können, doch sie selbst …

Wie misst man Winkel? - So klappt´s
Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
Weiterbildung

Wie misst man Winkel? - So klappt's

Wie man die Größe eines Winkels misst, ist eine Aufgabe aus der Geometrie, findet jedoch auch in vielen anderen Bereichen Anwendung. Wenn man beim Ausmessen von Winkeln einige …

Ähnliche Artikel

Blindschleichen stehen in Deutschland unter Artenschutz!
Alexandra Muders
Freizeit

Blindschleiche - Terrarium artgerecht gestalten

Blindschleichen gehören nicht, wie so oft angenommen, zu den Schlangen, sondern zu den Echsen. Im Terrarium lassen sich die Tiere unter einfachen Bedingungen gut halten. Sie …

Eidechsen fressen lebende Insekten.
Heike Nedo
Freizeit

Eidechsen - Futter für Ihre exotischen Haustiere

Eidechsen benötigen als Heimtiere lebende Insekten als Futter. Sie können dieses kaufen oder auch selbst züchten. Getrocknetes Reptilienfutter erhalten Sie ebenfalls im Handel. …

Eidechsen sind eine Familie der Reptilien
Heike Nedo
Freizeit

Steckbrief Eidechse - 5 interessante Fakten

Eidechsen gehören wie Schlangen zu den Reptilien. Wer sich den Steckbrief der kleinen Tiere genau anschaut, wird Erstaunliches entdecken. Sie sind hervorragend an ihre Lebensweise angepasst.

Bohrtürme fördern das schwarze Gold.
Barbara Pacholski
Weiterbildung

Woher kommt Erdöl? - Wissenswertes zur Entstehungsweise

Erdöl ist der Rohstoff Nummer eins, ohne ihn würde heutzutage nichts mehr gehen. Ob Auto, Züge, Schiffe oder die Kunststoffindustrie - alle benötigen diesen Rohstoff. Woher er …

Echsen in einem artgerechten Terrarium halten
Susanne Wierschalka
Freizeit

Echsen als Haustiere - Beachtenswertes

Möchten Sie Echsen als Haustiere halten, sollten Sie sich besonders gut über deren natürlichen Lebensraum und die damit verbundene Pflege und Ernährung beschäftigen. So …

Typische Eidechse mit vier Beinen und langem Schwanz
Heike Nedo
Freizeit

Wie viele Arten von Eidechsen gibt es?

Wie viele Arten von Eidechsen es gibt, hängt davon ab, in welchem Sinne der Begriff Eidechse verwendet wird. Im weiten Sinne können auch Warane oder Krokodile zu den Echsen …

Zwei Grüne Leguane (hinten wahrscheinlich das Männchen) in der freien Natur
Sophia Seiffert
Freizeit

Iguana iguana - Informatives

Sein lateinischer Name Iguana iguana lässt von Sandstränden der Karibik träumen. Wer sich selbst einen Grünen Leguan hält, weiß aber auch von manchen Aggressionen zu berichten. …

Schon gesehen?

Zehnfingersystem lernen - erste Übungen
Martina Apfelbeck
Freizeit

Zehnfingersystem lernen - erste Übungen

In der heutigen Zeit ist das Beherrschen des Zehnfingersystems im Berufsleben unerlässlich. Denn der Arbeitgeber verlangt schnelle und fehlerfreie Schriftstücke. Aber auch in …

Das könnte sie auch interessieren

Der Astralkörper ist das Bindeglied zwischen sterblicher Hülle und Ätherleib
Scully van Funkel
Weiterbildung

Astralkörper - Definition

Der Begriff Astralkörper kommt aus dem Bereich der Philosophie beziehungsweise Theologie einiger Glaubensgemeinschaften und wird meist im Zusammenhang mit dem körperlichen Tod …

Strom entsteht, wenn Bewegung, Licht oder chemische Vorgänge Elektronen in Bewegung setzen.
Roswitha Gladel
Weiterbildung

Wie entsteht Strom?

Strom kommt aus der Steckdose, das weiß jedes Kind. Die Frage ist, wie kommt er hinein, also wie entsteht er? Physikalisch gesehen gibt es sechs verschiedene Möglichkeiten, wie …

Bei einer textgebundenen Erörterung muss man mit Sachlogik und Überzeugungskraft argumentieren.
Agnes Nießler
Weiterbildung

Eine textgebundene Erörterung schreiben - so geht's

Wenn man mit einer polarisierenden Frage oder einem strittigen Thema konfrontiert wird und sich herausgefordert sieht, eine klare Entscheidung zu treffen, ist eine schriftliche …

Online Bücher lesen kostenlos - so funktioniert's
Annika Schönstädt
Weiterbildung

Online Bücher lesen kostenlos - so funktioniert's

In Zeiten von E-Books, iPhone und iPad wollen Sie beim Lesen nicht mehr auf das gedruckte Buch zurückgreifen? Neben den kostenpflichtigen Angeboten der Verlage gibt es im …

Nicht alle Planeten besitzen eine Atmosphäre.
Ida Fröhlich
Weiterbildung

Atmosphäre - Definition des Fremdwortes

Der Begriff Atmosphäre kann, je nach Fachbereich, auf unterschiedliche Arten erklärt werden. Eine Definition bezieht sich beispielsweise auf astronomische Zusammenhänge.