Alle Kategorien
Suche

Eichhörnchen-Kostüm selber machen - Anleitung

Sie möchten ein Eichhörnchen-Kostüm selber machen? Nichts einfacher als das. Mit etwas Zeit und einigen Utensilien können Sie schon bald zur Faschingsparty aufbrechen.

Gestalten Sie ein naturgetreues Faschingskostüm.
Gestalten Sie ein naturgetreues Faschingskostüm.

Was Sie benötigen:

  • Leggings bzw. Strumpfhose
  • Shirt bzw. Pullover
  • Plüschstoff
  • Heißkleber
  • Federboa
  • Faschingsschminke
  • Schminkschwamm
  • Schminkpinsel
  • Wimperntusche

So machen Sie ein Eichhörnchen-Kostüm selber

Für Ihr Eichhörnchen-Kostüm zum Selbermachen benötigen Sie nur einige wenige Utensilien.

  • Tragen Sie eine rotbraune Leggins oder eine dicke Strumpfhose. Stimmen Sie auch Ihre Schuhe entsprechend darauf ab.
  • Als Oberteil können Sie einen rotbraunen Pullover oder ein Shirt tragen. Natürlich sollte auch der Farbton dieses Kleidungsstücks zu Ihrem restlichen Kostüm passen.
  • Jetzt fehlen noch die Eichhörnchenohren. Schneiden Sie die beiden Ohren aus braunem Bastelfilz aus und befestigen Sie sie an einem Haarreifen oder an einer Mütze. Dabei können Sie die Ohren annähen oder mit Heißkleber ankleben.
  • Auch der große Eichhörnchenschwanz darf nicht fehlen. Wählen Sie dazu eine schwarze oder braune Federboa, die Sie hinten an Ihrem Kostüm befestigen. Alternativ können Sie einen kegelförmigen Eichhörnchenschwanz aus Plüschstoff nähen, den Sie abschließend mit Füllwatte befüllen und am Kostüm durch Annähen befestigen.

Die passende Schminke zum Kostüm

Natürlich sollten Sie auch Ihr Gesicht passend zum selber gemachten Eichhörnchen-Kostüm schminken. Das ist nicht schwierig. Lesen Sie hier, wie es funktioniert:

  1. Grundieren Sie zuerst Ihr Gesicht mit einer rotbraunen Farbe. Stimmen Sie die Schminke auf die Farbe Ihres Eichhörnchen-Kostüms ab. Das Grundieren gelingt am besten mit einem Schminkschwamm.
  2. Die Nase schminken Sie dann mit einem Schminkpinsel. Tragen Sie dazu schwarze Faschingsschminke kreisförmig auf Ihre Nasenspitze auf.
  3. Auf Ihre Wange zeichnen Sie auf jeder Seite jeweils drei bis vier Schnurrhaare - ebenfalls mit schwarzer Schminke.
  4. Wenn Sie möchten, können Sie Ihre Augen noch mit etwas schwarzer Wimperntusche betonen.

Ein Eichhörnchen-Kostüm basteln - so ist Ihr Baby süß und warm verpackt

Wenn auch Ihr Baby passend zu Fasching beziehungsweise Karneval verkleidet werden soll, können Sie zum Beispiel ein warmes Eichhörnchen-Kostüm basteln.

  • Damit Ihr Baby im Kostüm nicht friert, ziehen Sie diesem am besten zuerst einen dicken braunen Pullover an.
  • Als Nächstes können Sie aus weißem Stoff ein ovales Stück herausschneiden und dieses Stoffstück mit Textilkleber auf den vorderen Teil des Pullovers kleben. Dies können Sie natürlich auch machen, bevor Sie den Pullover Ihrem Baby angezogen haben.
  • Nun können Sie Ihrem Baby eine dicke braune Strumpfhose und eine braune normale Hose anziehen. Nach Möglichkeit sollten diese Kleidungsstücke denselben Farbton haben, den der Pullover besitzt.
  • Sollte Ihr Baby noch so klein sein, dass es in Strampelanzügen passt, können Sie auch einfach einen braunen Strampelanzug überziehen und den weißen Stoff darauf aufbringen.
  • Mit dem Textilkleber können Sie nun zum Beispiel eine braune Federboa am Gesäßteil der Hose befestigen und diese auch noch mal mittig am Rückenteil des Pullovers ankleben. Die Boa soll dann den buschigen Schweif des Eichhörnchens darstellen.

Nachdem Sie ein süßes Eichhörnchen-Kostüm für Ihr Baby zusammengestellt haben, fehlt noch eine warme Kopfbedeckung, die Sie ebenfalls basteln können.

  1. Kaufen Sie für die Kopfbedeckung zuerst eine braune Mütze.
  2. Kleben Sie an diese Mütze zwei spitze lange und braune Ohren, die Sie aus Pappe ausschneiden können.
  3. Die Mitte der Ohren können Sie noch mit einem weißen Filzstift etwas anmalen.
  4. Am vorderen Teil der Mütze können Sie außerdem noch zwei schwarze Äuglein aufkleben. Verwenden Sie dazu auch wieder Pappe und Textilkleber. Zum Schluss die Mütze aufsetzen und schon ist das warme Eichhörnchen-Kostüm fertig.

Weiterer Autor: Alin Becker

Teilen: