Alle Kategorien
Suche

Ehekrise - Trennung auf Zeit als Chance

Knallende Türen oder tagelanges Schweigen - bei einer ernsthaften Ehekrise kann eine Trennung auf Zeit die Chance für einen Neuanfang bieten.

Ehekrisen können belastend sein.
Ehekrisen können belastend sein.

Bei einer Ehekrise wird der gemeinsame Alltag unter einem Dach oft zu einer Belastungsprobe. Um den Streit zu entschärfen, kann es daher Sinn machen, erst einmal Abstand voneinander zu gewinnen.

Eine Ehekrise muss nicht das Ende bedeuten

  • Auch eine ernsthafte Krise in Ihrer Ehe muss nicht deren Ende bedeuten. Vielleicht sind Sie an einem Punkt angelangt, wo die gegenseitigen Differenzen zu groß erscheinen, um ausgeräumt werden zu können. Auch dann sollten Sie Ihrer Ehe jedoch noch eine Chance geben.
  • Hilfreich kann es sein, Abstand vom Partner bzw. der Partnerin zu gewinnen. Wenn Sie eine Trennung auf Zeit vereinbaren, dann hat jeder die Chance, seine Situation zu reflektieren, ohne den gemeinsamen Alltag bewältigen zu müssen.
  • Eine Trennung auf Zeit muss dabei nicht zwangsläufig bedeuten, dass einer der Partner aus der gemeinsamen Wohnung oder dem gemeinsamen Haus auszieht. Vielleicht reicht es schon, wenn Sie die Wohnung räumlich so aufteilen, dass jeder seinen eigenen Bereich beanspruchen kann.
  • Die Trennung auf Zeit sollten Sie dann nutzen, um sich auch mit Außenstehenden über Ihre Beziehung auseinanderzusetzen.
  • Freunde können hierbei vor allem dann hilfreich sein, wenn sie ehrlich zu Ihnen sind und nicht von vornherein nur auf Ihrer Seite stehen.

Die Trennung sinnvoll gestalten

  • Vielleicht finden Sie in der Trennungszeit wieder mehr zu sich selbst, wenn Sie diese bewusst gestalten. Überlegen Sie einmal, ob es bei Ihnen Bedürfnisse gibt, die in der Ehe zu kurz gekommen sind.
  • Vielleicht haben Sie zum Beispiel das Gefühl gehabt, nur noch auf den Anderen fixiert zu sein und Ihre Freunde kaum noch zu sehen. Dafür ist dann jedoch auch Ihr eigenes Verhalten verantwortlich und Sie können es nicht nur Ihrem Partner vorwerfen.
  • Wenn Sie sich in der Trennungszeit über Ihre eigenen Bedürfnisse klarer werden, dann überlegen Sie im zweiten Schritt, wie sich diese auch in Ihrer Ehe besser befriedigen lassen.
  • Suchen Sie den offenen Dialog mit Ihrem Partner bzw. Ihrer Partnerin über Ihre Bedürfnisse und seien Sie auch bereit, auf die Bedürfnisse des Anderen einzugehen.

Eine Ehekrise muss nicht zwangsläufig zur dauerhaften Trennung und Scheidung führen. Bei einer Trennung auf Zeit können Sie versuchen, für sich selbst Klarheit darüber zu gewinnen, was Ihnen bisher gefehlt und den Konflikt möglicherweise mitverursacht hat.

Teilen: