Alle Kategorien
Suche

Edelstahl pflegen - so funktioniert es beim Spülbecken

Ein Spülbecken aus Edelstahl richtig zu pflegen und zu reinigen, ist gar nicht schwer. Es ist aber wichtig, dass Sie das Spülbecken sehr regelmäßig behandeln, damit der Edelstahl auch schön glänzen kann.

Glänzende Spüle aus Edelstahl.
Glänzende Spüle aus Edelstahl.

Was Sie benötigen:

  • Neutralreiniger
  • weicher Schwamm
  • Schwammtuch
  • Staubtücher
  • Speiseöl

Mit einfachen Hausmitteln können Sie Edelstahl pflegen und haben immer ein gut gereinigtes und blitzendes Spülbecken.

Edelstahl im Küchenbereich richtig reinigen

  • Bevor Sie Ihr Edelstahl pflegen, ist es wichtig, dass Sie das Spülbecken erst richtig reinigen. Denn nur auf dem gründlich gereinigtem Edelstahl kann das pflegende Mittel richtig wirken.
  • Die Spüle aus Edelstahl wird jeden Tag und das mehrmals täglich benutzt. Daher sollten Sie die Spüle zwischendurch einfach mit einem Spültuch durch wischen.
  • Reste von Kaffee oder Tee, den Sie in die Spüle kippen, hinterlassen auf Dauer unschöne Spuren, wenn Sie das Becken nicht gründlich reinigen.

So wenden Sie das Putzmittel auf Edelstahl an

  1. Um  Edelstahl richtig sauber zu bekommen, können Sie entweder einen handelsüblichen Edelstahlreiniger verwenden, oder Sie nehmen einen Neutralreiniger.
  2. Geben Sie den Neutralreiniger auf einen weichen und trockenen Schwamm, und verteilen Sie das Putzmittel auf der trockenen Spüle.
  3. Lassen Sie das Reinigungsmittel auf der gesamten Fläche kurz einwirken, und wischen Sie die Spüle aus Edelstahl dann mit einem feuchten Schwammtuch und kreisförmigen Bewegungen sauber.
  4. Nun können Sie die Spüle mit einem Kuchentuch trocken reiben, und beginnen erst jetzt mit der Pflegebehandlung.

Edelstahl richtig pflegen

  1. Jetzt können Sie die Spüle aus Edelstahl pflegen. Das Material ist gereinigt und trocken und kann das Pflegemittel aufnehmen.
  2. Nehmen Sie ein ganz normales Staubtuch und legen Sie das Tuch doppelt, wenn Sie damit die Spüle pflegen.
  3. Geben Sie ein paar Tropfen normales Speiseöl darauf. Das Öl sollten Sie zum richtigen Pflegen auch in kleinen kreisförmigen Bewegungen auf den Edelstahl aufreiben.
  4. Lassen Sie die Fläche danach gut 10 Minuten antrocknen. Dann nehmen Sie ein frisches Staubtuch und polieren damit die Edelstahlspüle.
  5. Das Pflegen mit Öl bietet einen guten Schutz, wenn Sie die Spüle mindestens einmal wöchentlich so reinigen und pflegen.

Was Edelstahl nicht verträgt

  • Edelstahl sollten Sie auf keinen Fall mit Scheuermitteln oder Scheuerpulver reinigen und pflegen. Die Oberfläche würde sonst zerkratzen und es kann sich viel mehr Schmutz auf der rauen Oberfläche ansammeln.
  • Auch scharfe Putzmittel und Reinigungsmittel die Säure enthalten sind weder zum reinigen noch zum pflegen von Edelstahl geeignet.
  • Das Gleiche gilt für harte Schwämme, die auf Dauer ebenfalls das Edelstahl zerkratzen, wodurch die Oberfläche nicht mehr glänzend, sondern matt und trübe wird.

Wenn Sie Ihre Spüle aus Edelstahl regelmäßig reinigen und im Abschluss sanft pflegen, dann bleibt das Spülbecken immer sauber, ist vor Ablagerungen geschützt und sieht schön glänzend aus.

Teilen: